“Wider den moralischen Analphabetismus”

Ein Buch des Philosophen Markus Gabriel
Der Philosoph Markus Gabriel sagt dem moralischen Relativismus den Kampf an. Sein Buch ist ein Plädoyer für einen moralischen Realismus. Es gäbe „moralische Tatsachen“, die festlegen, welche Handlungen gut oder schlecht seien. Die Philosophin Ina Schmidt ordnet die Thesen ein und hinterfragt die Rede von der universellen Gültigkeit moralischer Aussagen.

Weiterlesen