Aktuelle Beiträge

„Dein neues Leben wird dich dein altes kosten“
Foto: Julia Santoso

„Dein neues Leben wird dich dein altes kosten“

Interview mit Anastasia Umrik
„Der Mensch ist nicht dafür gemacht, dass alles nach Takt läuft“, sagt Anastasia Umrik. Sie kennt sich aus mit Krisen und Veränderung. Im Interview spricht sie über die Abscheu vor einem „lauwarmen Leben“, Lebendigkeit und den Mut, das Leben immer wieder neu einzurichten. „Dann geht es von innen nach außen“ und wir können auch große gesellschaftliche Herausforderungen anpacken.

Weiterlesen
Wird geladen
Yoga: Die inneren Wurzeln stärken
Alex Shaw/ Unsplash

Yoga: Die inneren Wurzeln stärken

Fünf Yoga-Qualitäten kultivieren
Der Weg des Yoga kann in Krisen helfen, Vertrauen und die Verbundenheit mit uns und anderen zu stärken. Yoga-Lehrerin Eichenauer-Knoll empfiehlt fünf Yoga-Qualitäten wie Zufriedenheit und Selbstreflexion, um sich weniger von äußeren Bedingungen abhängig zu machen.

Weiterlesen
Gibt es ein richtiges Leben im falschen?
Anna Demianenko/ Unsplash

Gibt es ein richtiges Leben im falschen?

Was ist richtig, was ist falsch?
Was sollen wir im Kleinen tun angesichts der großen Herausforderungen unserer Zeit? Die Philosophin Ina Schmidt ist überzeugt: Es gibt nicht immer die eindeutige Antwort, aber gute Gründe, um eine Richtung einzuschlagen, die sich dem Guten nähern will. Wer sich daran hält, der wird auch entsprechend handeln.

Weiterlesen
Wie frei ist der Journalismus?
Austin Distel/ Unsplash

Wie frei ist der Journalismus?

Ein Standpunkt von Ines Eckermann
Das journalistische Ideal, unparteiisch die Wahrheit ans Licht zu bringen und mehrere Perspektiven zu Wort kommen zu lassen, ist eine wichtige Aufgabe für die Gesellschaft. Doch guter Journalismus gerät durch finanziellen Druck in Gefahr. Dann konkurriert der Wunsch nach Quoten und Klicks mit den ethischen Grundregeln des Journalismus.

Weiterlesen
Wird geladen

Wie Yoga die inneren Wurzeln stärken kann

Online-Abend

mit der Yoga-Lehrerin und Buchautorin Eichenauer-Knoll

13. Oktober 022, 19.00 Uhr

Mehr Infos

Zum Krieg in Europa

Das aktuelle Geschehen aus anderen Blickwinkeln:

Was hilft, Schwarz-Weiß-Denken zu überwinden? Wie können wir das Politische stärken? Wie Flüchtlingen helfen? Und inneren Frieden kultivieren - für uns und unser Umfeld.

Alle Beiträge im Überblick

Gesellschaft

„Obdachlose Kinder – ein No-Go!“
Foto: Dirk Schiff

„Obdachlose Kinder – ein No-Go!“

Interview mit Jutta Speidel über Ihr Projekt für obdachlose Frauen und Kinder
Vor 25 Jahren gründete die bekannte Schauspielerin Jutta Speidel den gemeinnützigen Verein HORIZONT, der obdachlosen Frauen und Kindern in München ein sicheres Zuhause gibt. Speidel spricht im Interview über ihr Engagement, Hilfe für Frauen, die isoliert sind, und wie sie mit Hilfe des Vereins gestärkt ins Leben zurückfinden.

Weiterlesen
Wird geladen
„Wir leben in einer Ära des Verlustes“
Loss Abhishek Singh/ Unsplash

„Wir leben in einer Ära des Verlustes“

Interview: Mit neuer Sprache für den Schutz der Umwelt
Angesichts der dramatischen Umweltzerstörung brauchen wir eine neue Sprache, um Gefühle auszudrücken, ist Prof. Glenn Albrecht überzeugt. Er spricht im Interview über neue Wortschöpfungen wie Sostalgie und Symbiokratie, wie wir über das Ausrücken der Gefühle ins Handeln kommen und warum wir eine Politik brauchen, die alles Leben auf der Erde einbezieht.

Weiterlesen
„Im interreligiösen Dialog wollen wir einander verstehen“
Stephan Koelliker

„Im interreligiösen Dialog wollen wir einander verstehen“

Interview mit Martin Rötting

Interreligiöser Dialog bedeutet, voneinander zu lernen und mehr zu wissen, so dass Ängste abgebaut werden. Religionswissenschaftler Martin Rötting spricht im Interview über die friedensstiftende Qualität des Dialogs und warum er sich für Häuser der Kultur und Religion einsetzt.

Weiterlesen
Wie leben wir morgen?
ecovillage.org

Wie leben wir morgen?

Über innovative Ökodörfer
Alte Lebensstile sind für viele nicht mehr attraktiv. Global gibt es heute um die 12.000 alternative Dorf-Gemeinschaften, und es werden mehr. Geseko von Lüpke gibt einen Überblick und sprach mit Menschen über ihre Motive.

Weiterlesen
Wird geladen

Inspiration

Online-Dating: Was die Liebe braucht
Good Faces/ Unsplash

Online-Dating: Was die Liebe braucht

Was wichtig ist, wenn man eine dauerhafte Beziehung anstrebt
Gute Beziehungen hängen vor allem von der inneren Zufriedenheit der beiden Partner ab, nicht von äußeren Dingen. Wie aber findet man beim Online-Dating heraus, ob jemand dauerhaft zu einem passt? Die Autorin regt an, sich ehrlich zu fragen, was man in der Liebe braucht.

Weiterlesen
Mission Joy: Wie lebt man freudvoll?
Tenzin Choejor, OHHDL

Mission Joy: Wie lebt man freudvoll?

Dokumentarfilm über Desmond Tutu und den Dalai Lama
Eine tiefere Freude entsteht nicht einfach so, sie ist die Frucht innerer Arbeit – das ist die Quintessenz der Weisheit von Desmond Tutu und dem Dalai Lama. Der Dokumentarfilm, seit Juli 2022 in den Kinos, zeigt intensive Gespräche der beiden langjährigen Freunde, die trotz Leiden und Krisen ihre Heiterkeit und Zuversicht bewahren konnten.

Weiterlesen
Wie steht es um die Wahrheit?
Foto: privat

Wie steht es um die Wahrheit?

Ein Vortrag von Peter Vollbrecht
Gibt es so etwas wie Wahrheit? Der Philosoph Peter Vollbrecht hat dazu einen erhellenden Vortrag gehalten. Er unterscheidet Tatsachenwahrheit und Sinnwahrheit.

Weiterlesen
Wird geladen
Wie kommen wir der Selbsttäuschung auf die Schliche?
Pretty Vectors/ Shutterstock

Wie kommen wir der Selbsttäuschung auf die Schliche?

Über unsere blinden Flecken
Wir Menschen sind gut darin, uns selbst zu täuschen und zu belügen, so die Philosophin Ines Eckermann. Selbstüberschätzung, etwa des eigenen Charakters, ist noch harmlos. Schlimmer ist der Selbstbetrug, bei dem unser Verstand eine Wahrnehmung abseits der Realität kreiert. Abhilfe schaffen die Selbstreflexion und ein offenes Ohr für die Meinung anderer.

Weiterlesen
Wird geladen

München: Achtsamkeit im Hörsaal

Zwei Arbeitsbücher von Andreas de Bruin
Achtsamkeit ist längst an deutschen Hochschulen angekommen. Daran hat Prof. Andreas de Bruin mit seinem „Münchner Modell“ einen großen Anteil. Zwei Bücher geben Einblicke in den Ansatz, Studierenden Achtsamkeit zu vermitteln, sowie die Übungen und Erfahrungen mit der Praxis. Informativ und unterhaltsam.

Weiterlesen
Kinder im Leiden begleiten und trösten
Joel-Overbeck/ Unsplash

Kinder im Leiden begleiten und trösten

Achtsamkeit im Alltag mit Kindern
„Alles wird gut“, sagen wir oft, wenn Kinder mit Leid konfrontiert sind. Wir meiden Schmerz und die Auseinandersetzung damit. Besser wäre es, ehrlich zu bleiben, gerade auch angesichts von Krieg und Klimakrise, so Steve Heitzer. Der Pädagoge und Achtsamkeitslehrer ermutigt Eltern zu akzeptieren, dass Leben an Grenzen stößt und wir dennoch immer wieder Kraft schöpfen können.

Weiterlesen
Gibt es Gründe, Kindern nicht die Wahrheit zu sagen?
Fizkes/ Shutterstock

Gibt es Gründe, Kindern nicht die Wahrheit zu sagen?

Ethische Alltagsfragen
In der Rubrik “Ethische Alltagsfragen” greift der Philosoph Jay Garfield eine Frage zum Thema Lügen auf: “Wir wissen, dass Lügen das Vertrauen in Beziehungen untergräbt. Wie aber sieht es in der Beziehung zu unseren Kindern aus? Ist es okay, manchmal nicht die Wahrheit zu sagen?”

Weiterlesen
Wird geladen
Bildung sollte dazu dienen, das Leben zu verstehen
Marco Gierschewski

Bildung sollte dazu dienen, das Leben zu verstehen

Ein Interview mit Andreas de Bruin
Prof. Andreas de Bruin ist Gründer des „Münchner Modells“, das seit 2010 Achtsamkeit und Meditation an Hochschulen anbietet. Im Interview spricht er über andere Wege des Lernens, Achtsamkeit und Selbsterkenntnis und warum Spiritualität einen Platz an der Hochschule braucht.

Weiterlesen
Wird geladen

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Seit 2014 gibt es unser Online-Magazin schon. Jede Woche neue Beiträge, kostenlos und werbefrei. All das ist nur möglich, wenn Sie uns unterstützen.

Werden Sie Mitglied im Ethik Heute Freundeskreis für 60 Euro im Jahr.

Mitglied werden

Newsletter Ethik heute

Sie erhalten Anregungen für die innere Entwicklung und gesellschaftliches Engagement. Wir informieren Sie auch über Veranstaltungen des Netzwerks Ethik heute.

Ca. 1 Mal pro Monat.

Newsletter abonnieren

Arbeiten

Wie geht Frustrationstoleranz im Job?
Photocase

Wie geht Frustrationstoleranz im Job?

Tipps für die Praxis

Ein guter Umgang mit Frustration ist ein Schlüssel, in stressigen Berufssituationen gelassen und orientiert zu bleiben. Berufliche Frustrationstoleranz kann man lernen und stärken. Sieben Kompetenzen sind gefragt: von guten sozialen Beziehungen über lösungsorientierte Denkweisen bishin zur Regulierung von Emotionen.

Weiterlesen
Frustrationstoleranz im Job
Monkey Business Image/ Shutterstock

Frustrationstoleranz im Job

Die innere Haltung ist wichtig
Frustrationstoleranz, Geduld und gesunder Realismus sind wichtige Qualitäten im Beruf. Und diese kann man lernen, wie die Resilienzforschung herausgefunden hat. Maria Köpf hat recherchiert. Vor allem geht es darum, in schwierigen Situationen aktiv Handlungsspielräume auszuloten und mit Niederlagen gut umzugehen.

Weiterlesen

Vertrauen als Motor der Entwicklung in Unternehmen

Ein Business-Roman
In ihrem Business-Roman „Vom seidenen Faden zum gemeinsamen Strang“ beschreiben die Unternehmensberater Steffen Karneth und Eb Schmidt an einem konkreten Beispiel aus ihrer Praxis den schrittweisen Prozess der Vertrauensbildung im Unternehmen, die Kreativität, Mitarbeiterzufriedenheit und wirtschaftlichen Erfolg ermöglicht.

Weiterlesen
Wird geladen
Berufsalltag: “Wir müssen verlieren lernen”
Robin Lee/ Shutterstock

Berufsalltag: “Wir müssen verlieren lernen”

Wie wir dem Druck entkommen, immer gewinnen zu müssen
„Wir haben Angst zu verlieren“, beklagt Tim Leberecht, Gründer der Business Romantic Society. Er will die Arbeitswelt menschlicher gestalten. Denn wir sind keine Performance-Maschinen, die alles optimieren können, sondern verletzliche Wesen. Deshalb sollte es am Arbeitsplatz Raum für Emotionen und Rituale des Verlustes geben.

Weiterlesen
Wird geladen

Achtsamkeit

Heikle Themen ansprechen
Aaron Blanco Tejedor/ Unsplash

Heikle Themen ansprechen

Wie man im Kleinen Frieden stiften kann
Eine der wichtigsten Ursachen von Konflikten ist, dass Menschen nicht klar sagen, wie es ihnen geht und was sie wollen, so der Mediator Jürgen von Oertzen. Damit Konflikte im Persönlichen nicht eskalieren, empfiehlt er, sich rechtzeitig zu öffnen und die Auseinandersetzung zu suchen. Kirsten Baumbusch sprach mit ihm, wie wir auf persönlicher Ebene Frieden stiften.

Weiterlesen
Wird geladen
Ein achtsamer Blick auf den Achtsamkeitshype
Foto: privat

Ein achtsamer Blick auf den Achtsamkeitshype

Ein Vortrag von Simon Schindler
Macht Achtsamkeit uns zu besseren Menschen? Dr. Schindler ordnet die Achtsamkeitsforschung kritisch ein und stellt eigene empirische Untersuchungen vor, die belegen, dass eine ethische Debatte notwendig ist.

Weiterlesen
Kann Meditation prosoziales Verhalten fördern?
Foto: privat

Kann Meditation prosoziales Verhalten fördern?

Ein Vortrag von Anne Boeckler-Raettig
Soziale Emotionen wie Mitgefühl und sozio-kognitive Fertigkeiten wie Perspektivübernahme brauchen besondere Trainings, die über die Achtsamkeit hinausgehen. Der Vortrag trägt Ergebnisse des ReSource-Projekts zusammen, einer großangelegten Längsschnittstudie.

Weiterlesen
Raum für Stille schaffen im Gespräch
W-Weiser/ Photocase

Raum für Stille schaffen im Gespräch

Achtsam hören und sprechen
In Krisenzeiten machen sich eher die lauten Stimmen bemerkbar. Gespräche sind oft nicht erfüllend, weil Meinung gegen Meinung steht. Achtsamkeitslehrerin Julia Grösch empfiehlt, in Gesprächen mehr innezuhalten. Denn in der Stille können wir uns wieder unserer grundlegenden Verbundenheit als Menschen bewusst werden.

Weiterlesen
Wird geladen

Ethik – Bedeutung, Ziele, Anwendung

Wie sollen wir handeln, fragt die Ethik. Daher kann man Ethik als die Praxis des Guten im Alltag bezeichnen: Wie sollen wir uns verhalten? Wie handeln wir so, dass wir andere nicht verletzen und ihnen bestenfalls helfen? Hier geht es um verschiedene ethische Ansätze, die Bedeutung der Emotionen für ethisches Handeln und ethische Alltagsfragen.

Philosophisches Basiswissen Ethik

Was ist Ethik? Welche verschiedenen Bedeutungen hat Ethik? Hier stellen zeitgenössische Philosophen gut verständlich zentrale Theorien der Ethik vor wie die Tugendethik, die Kantsche Ethik oder den Utilitarismus.

Basiswissen Ethik

Ethik und Emotionen

Emotionen sind oft die Antreiber hinter unseren Handlungen. Sich seiner Emotionen bewusst zu sein und sie in konstruktives Handeln umzusetzen, ist eine Voraussetzung für ethisches Handeln. Hier erfahren Sie mehr über den bewussten Umgang mit Emotionen.

Ethik & Emotionen

Goldene Regel

Die „Goldene Regel“ ist so etwas wie eine universelle Ethik des Ausgleichs von Interessen. Sie lautet: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg´auch keinem anderen zu.“ Man achtet die Bedürfnisse und Interessen anderer und kann dabei seine eigenen Ziele verfolgen.

Artikel Goldene Regel

Interview Über Ethik
Der Philosoph Jay Garfield klärt Fragen rund um den Begriff Ethik: Was Ethik bedeutet, warum es wichtig ist, darüber nachzudenken, und was der Kern einer ethischen Lebensausrichtung ist. Zum Interview