everst/ shutterstock.com
everst/ shutterstock.com

Anleitungen von Christine Brähler

Die Psychotherapeutin Dr. Christine Brähler ist überzeugt: Selbstmitgefühl ist die Basis, um anderen mitfühlend zu begegnen. Im Beitrag zeigt sie kleine Übungen, um diese Kraft zu stärken. Im nächsten Schritt kann man Fürsorge und Mitgefühl auf andere ausdehnen. Weiterlesen

Mark Schwettmann/ shutterstock.com
Mark Schwettmann/ shutterstock.com

Eine kurze Meditation

Meditation ist das Natürlichste von der Welt. Doch der Sprung vom aktiven Leben in die Stille gelingt oft nicht. Es fehlt der entscheidende Zwischenschritt: die Entspannung bei gleichzeitiger Wachheit. Die folgende Meditation kann helfen, in einen Zustand wachen Seins zu kommen.

Weiterlesen

jock+scott
jock+scott

Ein Vortrag von Dr. Ulrich Ott

Meditation hat vielfältige Wirkungen, die meisten sind positiv. Der Vortrag gibt einen Überblick über das ganze Spektrum und klärt auf: Bei Menschen mit psychischen Erkrankungen oder bei unsachgemäßer Praxis ohne qualifizierte Anleitung können Probleme auftreten. Weiterlesen

Metta

Ein Buch von Marie Mannschatz

Die Meditation des Wohlwollens ist eine der wichtigsten Übungen des Buddhismus. Die bekannte Meditationslehrerin Mannschatz gibt in diesem Buch einen Überblick über die verschiedenen Stufen – vom Wohlwollen sich selbst gegenüber bis hin zur Feindesliebe – sowie Anleitungen zur Praxis. Weiterlesen

Stranger in town/ photocase.com
Stranger in town/ photocase.com

Anregungen zur Meditationspraxis

Die Achtsamkeitsmeditation aktiviert die Selbstheilungskräfte von Körper und Geist. Die Meditationslehrerin Michaela Doepke erklärt, wie wir bei regelmäßiger Übung auch angesichts von Stress und Schwierigkeiten lernen, entspannt und gelassen zu bleiben. Weiterlesen

Foto: Jens Nagels/Tibetisches Zentrum
Foto: Jens Nagels/Tibetisches Zentrum

Der Dalai Lama über die Bedeutung positiver Emotionen

Meditation hat keinen Nutzen, wenn sie nichts an den negativen Emotionen des Menschen verändert, so der Dalai Lama. Notwendig sei eine Bewusstheit für innere Werte, und diese gelte es über Jahre zu kultivieren.

Weiterlesen

rokit_de/ photocase.com
rokit_de/ photocase.com

Acht Missverständnisse über die Meditation

Ist Meditation eine Flucht aus dem Alltag? Ist meditieren gleichbedeutend mit nicht-denken? Ich will meditieren, aber woher nehme ich die Zeit? Michael Feike, 34, der mit 16 zu meditieren begann, beantwortet acht Fragen, die Sie sich vielleicht auch schon gestellt haben. Weiterlesen

Foto: Harvepino/Shutterstock
Foto: Harvepino/Shutterstock

Michael Feike über die Bedeutung der Meditation für sein Leben

Noch bevor er den Kindern das Frühstück macht, meditiert Michael Feike jeden Morgen in aller Frühe. Seit Jahren sitzt er täglich rund zwei Stunden, egal, wie es ihm gerade geht. Lesen Sie, was ihn motiviert. Weiterlesen

Foto: Johanna Wittig/ Photocase.de
Foto: Johanna Wittig/ Photocase.de

Erfahrungen einer Meditations- und Achtsamkeitslehrerin

Durch Meditation können wir unsere Persönlichkeit entwickeln und neue Lebensfreude gewinnen, so die Überzeugung der Meditations- und MBSR-Lehrerin Michaela Doepke. Sie berichtet aus ihrer Sicht, was säkulare Meditation und Achtsamkeitspraxis für uns selbst und unsere Gesundheit bewirken kann. Weiterlesen

Ulrich Ott: Selbstversuch mit EEG-Headset bei der Meditation
Ulrich Ott: Selbstversuch mit EEG-Headset bei der Meditation

Interview mit Meditationsforscher Ulrich Ott

Neue Smartphone-Apps in Kombination mit leicht zu bedienenden Geräten, die man ans Handy anschließen kann, machen es möglich: körperliche Reaktionen auf die Meditation zu messen und via Biofeedback die Übungen zu vertiefen. Cornelia Eybisch-Klimpel hat bei Dr. Ott nachgefragt. Weiterlesen