„Ich empfinde das Artensterben wie den Verlust von Freunden“
Oleg Senkov/ Shutterstock

„Ich empfinde das Artensterben wie den Verlust von Freunden“

Interview mit Andreas Weber
Wie können wir so leben, dass alle Wesen, auch Tiere und Pflanzen, hier gut leben können, fragt der Biologe Andreas Weber. Das Artensterben zeigt, dass es kein Geben und Nehmen mehr mit der Natur gibt. Im Interview spricht er auch über wirtschaftliche und private Interessen, die das Lebendige missachten, und wie wichtig es ist, Beziehungen in Gegenseitigkeit zu vertiefen.

Weiterlesen
“Lebensmittel sind moralische Produkte”
Koray Akar/ shutterstock.com

“Lebensmittel sind moralische Produkte”

Interview über Ernährung und Landwirtschaft
„Unsere Agrarsystem kann sich nur ändern, wenn sich der Konsum ändert“, sagt Agrar- und Ernährungsethiker Franz-Theo Gottwald. Billige Lebensmittel treiben Bauern in die Selbstausbeutung. Gespräch über einen bewussteren Umgang mit dem Leben und warum die Ernährung eine drängende ethische Frage ist.

Weiterlesen

Regenerative Kulturen: Damit das Leben wieder erwacht

Warum wir eine Kurswende brauchen
Nachhaltigkeit ist nicht mehr genug, wir brauchen den regenerativen Ansatz. In seiner Reportage berichtet Geseko von Lüpke am Beispiel des Greenbelt Movement in Kenia, wie wir die Erde diverser und bioproduktiver machen können. Er recherchierte in Afrika und sprach mit Wissenschaftlern über den neuen Ansatz der Regeneration.

Weiterlesen
Klimakrise: „Was ich tue, hat Auswirkungen auf die Welt”
Nicole Glasse Photography/ shutterstock

Klimakrise: „Was ich tue, hat Auswirkungen auf die Welt”

Interview mit dem Psychologen Stefan Ruf
Die Klimakrise ist eine so große Bedrohung, dass sie uns überfordert. Wie schaffen wir es trotzdem, angemessen zu handeln? Der Psychologe Stefan Ruf spricht im Interview über unsere Blockaden und Potentiale. Wir müssten erkennen, wie die Erdatmosphäre uns mit der ganzen Welt vernetzt.

Weiterlesen
Gesunde Menschen auf einem gesunden Planeten
PIK

Gesunde Menschen auf einem gesunden Planeten

Ein Interview mit Prof. Sabine Gabrysch
Das, was dem Klima gut tut, ist oft auch zuträglich für unsere Gesundheit, sagt die Professorin Sabine Gabrysch. Im Interview mit Ethik heute spricht sie über Klimakrise, die Corona-Pandemie und wie wir die Krisen nutzen können, um nachhaltiger und gesünder zu leben. Ein Mut machendes Projekt hat sie selbst angestoßen.

Weiterlesen
„Seit ich nachhaltig lebe, bin ich glücklicher“
Foto: privat

„Seit ich nachhaltig lebe, bin ich glücklicher“

Interview mit Melina Meyer
Die Studentin Melina Meyer, 24, liegt der Klimaschutz sehr am Herzen. Ihre eigene Ohnmacht und Verzweiflung nutzt sie, um sich politisch zu engagieren und sich mit anderen Menschen zu verbinden. “Es reicht nicht, alle vier Jahre zur Wahl zu gehen”. Dabei lebt sie so nachhaltig wie möglich und achtet auf einen Ausgleich von Aktivitäten und Muße.

Weiterlesen
Wälder unter Druck
Inga Nielsen/ shutterstock.com

Wälder unter Druck

Interview mit dem Waldbesitzer Lutz Freytag
Die dauernde Trockenheit setzt den Wäldern enorm zu. Waldbesitzer Lutz Freytag spricht im Interview über die Widerstandskraft von Mischwäldern und die Frage, welche Baumarten man in Zeiten von Erderhitzung pflanzen soll. “Wir sind gezwungen, heute etwas zu tun, von dem wir nicht wissen, wie es sich in 40 Jahren auswirken wird.”

Weiterlesen
Die Ethik kreist zu sehr um den Menschen
Stanislav Kachyna /shutterstock.com

Die Ethik kreist zu sehr um den Menschen

Ein Standpunkt von Claus Eurich

Die meisten Ethiker stellen den Menschen ins Zentrum ihrer Überlegungen – mit fatalen Konsequenzen für die Erde. Claus Eurich will die Ethik in den Dienst des Lebens insgesamt stellen. Artikel 1 des Grundgesetzes solle lauten: „Die Würde des Lebens ist unantastbar“. So kämen Natur und Tieren auch Rechte zu.

Weiterlesen
Die Welt als meine Haut
sun ok/ shutterstock.com

Die Welt als meine Haut

Erfahrungen von Andreas Weber
Wir schützen die Natur, wenn wir uns mit ihr verbunden fühlen. Wie aber lässt sich diese Verbundenheit erfahren und wie in Worte fassen? Der Biologe Dr. Andreas Weber erzählt, wie er an einem milden September-Tag die Welt aus der Sicht eines Sees wahrnimmt – jenseits der normalen Alltagserfahrung.

Weiterlesen
Mit Klagen gegen das Nichtstun im Klimaschutz
© Gordon Welters

Mit Klagen gegen das Nichtstun im Klimaschutz

Interview mit der Anwältin Roda Verheyen

Rechtliche Klagen gegen Konzerne und Regierungen sind eine Möglichkeit, etwas für den Schutz des Klimas zu bewirken. Die Anwältin Dr. Roda Verheyen hat sich auf Umweltklagen spezialisiert. Sie spricht im Interview über ihre Arbeit, ihr Geduld und Engagement.

Weiterlesen
Trinkwasser: Die Vorräte schwinden
Foto: Brigid Kerbel

Trinkwasser: Die Vorräte schwinden

Ein Interview mit dem Wasserexperten Dr. Klaus Lanz

Die Hitze des Sommers 2018 ist vorbei. Die große Trockenheit ist geblieben. Wie ist es um die Trinkwasserversorgung bestellt? Viele Grundwasservorräte sind erschöpft. Wir haben weniger Wasser und verbrauchen mehr. Lanz fordert im INnterview mehr Problembewusstsein, ein Umsteuern in der Wasserwirtschaft, auch angesichts der spürbaren Erderwärmung.

Weiterlesen
Tiere als Subjekte anerkennen
Birkir Asgeirsson/ shutterstock.com

Tiere als Subjekte anerkennen

Gegen die Arroganz des Menschen

Der von dem Philosophen Peter Singer kritisierte „Speziesismus“ ist eine Haltung, die das Wohl des Menschen höher bewertet als die Bedürfnisse von Tieren. Ivo Windrich über die Arroganz des Menschen und wie wir eine andere Sichtweise entwickeln und im Alltag umsetzen können.

Weiterlesen
Klimawandel – das Ende eines Dorfes im Himalaya
Manuel Bauer

Klimawandel – das Ende eines Dorfes im Himalaya

Mühsamer Umzug ins Niemandsland

Die Bewohner von Sam Dzong in Mustang müssen ihr Dorf aufgeben. Im Zuge der Erderwärmung ist Wasser knapp geworden, die Felder können nicht mehr bewirtschaftet werden. Obwohl sie aufgrund ihres bescheidenen Lebensstils kaum Treibhausgase verursachen, sind sie Opfer des Klimawandels.

Weiterlesen
Müllfrei leben
Ethan Daniels/ shutterstock.com

Müllfrei leben

Mit Rezepten für Kosmetika

Wie man ohne Verzicht müllfrei leben kann, beweist die Eigeninitiative der Psychologin Lena Stoiber. Die 25-Jährige setzt auf Einfachheit und stellt Waschmittel und Kosmetika selbst her. Sie engagiert sich in der Transition-Bewegung und inspiriert die Umwelt mit ihren Ideen.

Weiterlesen
Die Erde zwischen Himmel und Hölle
Dennis Burdin/ shutterstock.com

Die Erde zwischen Himmel und Hölle

Der Film Racing Extinction rüttelt wach

Racing Extinction ist ein aufrüttelnder Dokumentarfilm über den Zusammenhang von Erderwärmung und Artensterben. Er zeigt die Zerstörung unseres Planeten ebenso wie seine unfassbare Schönheit. Die Botschaft ist: Retten wir, was noch zu retten ist.

Weiterlesen
Der Erde eine Stimme geben
Ahkka/ photocase.com

Der Erde eine Stimme geben

Interview mit Geseko von Lüpke über Tiefenökologie

Für den Journalisten, Autor und Umweltschützer Geseko von Lüpke können wir die Zukunft nicht der Politik überlassen. Im Interview mit Michaela Doepke spricht er über den Ansatz der Tiefenökologie, eine “soziale Mystik”, die Spiritualität und Politik integriert.

Weiterlesen
Wasser – ein Menschenrecht für alle
khw1020/Photocase.com

Wasser – ein Menschenrecht für alle

Plädoyer für eine bedrohte Lebensressource

Obwohl es auf der Erde genug Wasser für alle gibt, kündigen sich aufgrund der ungleichen Verteilung weltweit dramatische Folgen an. Daher fordert der Autor, Wasser als Naturrecht und Gemeinschaftsgut für alle Menschen anzuerkennen.

Weiterlesen
Wird geladen