Digitalisierung gestalten

Privatsphäre sichern

Vortrag und Workshops, Herbst/ Winter 2018-2019

portishead1/ istock

Daten sind die Währung im Internet. Wann immer wir mit dem Word Wide Web verbunden sind, zahlen wir mit persönlichen Informationen. Die Veranstaltungsreihe sensibilisiert für die Risiken der Preisgabe persönlicher Daten und vermittelt in Workshops, wie wir uns besser schützen und achtsam mit der Technik umgehen können.

 

 

Selbstbestimmt leben im digitalen Zeitalter

Vortrag von Malte Spitz

Immer öfters werden unsere persönlichen Daten im Internet genutzt, um umfassende Profile über uns zu bilden und unser Leben zu bewerten. Unsere Daten verfolgen uns wie ein digitaler Schatten. Suchmaschinen werten all unsere Anfragen aus, Soziale Netzwerke spannen ein umfassendes Netz all unserer Kontakte, verbunden mit unseren Aufenthaltsorten und Vorlieben. Was mit unseren Daten passiert, können wir kaum kontrollieren. Sicher ist: Konzerne und Staaten wollen so viel wie möglich über uns wissen. Unternehmen sind getrieben, mit unseren Daten immer größere Gewinne einzufahren.

Der Vortrag sensibilisiert für die Risiken der Preisgabe persönlicher Daten und erläutert, wie wir als Bürgerinnen und Bürger unsere Datenschutzrechte gegenüber Unternehmen und staatlichen Stellen wahrnehmen können. Ganz praktisch wird erklärt, wie man sich schützt, zum Beispiel durch die bewusste Entscheidung, welche persönliche Daten, Bilder und Videos man herausgibt.

23. Oktober 2018, 19 Uhr

Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg, Hühnerposten 1

Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten, zum Formular

Eine Kooperation des Netzwerks Ethik heute mit:

 

Malte Spitz ist Autor, Aktivist und Politiker. Seit 2001 Mitglied der Grünen Partei, seit 2013 Mitglied im Parteirat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Mitgründer und Generalsekretär der Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF). Er ist Bucerius Lab Fellow. Buchveröffentlichungen: „Was macht ihr mit meinen Daten?“ (2014), „Daten – Das Öl des 21. Jahrhunderts?“ (2017), Verlag Hoffmann und Campe. Spitz lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Berlin.

 

 

 

 

Smart und achtsam durch den Alltag

Workshop mit Dr. Martina Aßmann

Es blinkt und brummt: Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter, bis zu 55 Mal am Tag greifen wir danach. Doch der digitale Dauerstress hinterlässt Spuren: Immer wiederkehrende Unterbrechungen fressen unsere Aufmerksamkeit und lenken uns von dem ab, was uns eigentlich wichtig ist.

Es ist Zeit, unsere Freiheit wiederzugewinnen, sagt die Ärztin und Achtsamkeitslehrerin Dr. Martina Aßmann. Sie zeigt in diesem Workshop, wie wir uns selbst steuern können. Mit Hilfe einfacher Achtsamkeitsübungen kann es gelingen innezuhalten, den Moment wahrzunehmen und zu entscheiden, wann wir das Smartphone zur Hand nehmen und wann nicht.

10. November 2018, 14 bis 17 Uhr

Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg, Hühnerposten 1

Gebühr: bitte stufen Sie sich selbst ein (niedriges, mittleres, höheres Einkommen): 35 Euro / 50 Euro / 65 Euro pro Workshop

Eine Kooperation mit:

 

Foto: Julia Knop

Dr. Martina Aßmann ist Ärztin für Arbeitsmedizin und Psychotherapie, seit 2015 in eigener Privatpraxis für Psychotherapie tätig. Sie ist Achtsmkeitslehrerin und Vorstand im MBSR-Berufsverband.

 

 

 

 

 

 

Privatsphäre für Anfänger – zwei Workshops

Thede Smidt und Julius Halm

Die Skandale um Facebook zeigen, dass wir den Internet-Konzernen nicht das Feld überlassen dürfen. Klicke ich 20 mal „Like“, weiß Facebook so viel über mich wie meine Arbeitskollegen. Bei 80 Mal „Like“ weiß Facebook so viel über mich wie meine Familie.

Die beiden Workshops sensibilisieren für den Schutz der digitalen Privatsphäre und zeigen ganz praktisch, wie wir Datenschutz konsequent umsetzen: von ersten Maßnahmen bishin zur schrittweisen Anonymisierung des Online-Verhaltens.

Workshop Teil 1 Grundlagen am 1. Dezember 2018 von 14 bis 17 Uhr: Wissenswertes zur digitalen Privatsphäre, Erste Schritte: Bequemlichkeit vs. Datenschutz, Advertising IDs bei Windows 10 abschalten, Spam und Phishing-Mails erkennen, Ortungsdienste auf Handys blockieren

Workshop Teil 2: Aufbau am 26. Januar 2019: Adblocker und No Script, Cookies,  Anonymes Surfen mit VPN, Technologischer Ausblick

Gebühr: bitte stufen Sie sich selbst ein (niedriges, mittleres, höheres Einkommen): 35 Euro / 50 Euro / 65 Euro pro Workshop

Kombi-Ticket für beide Workshops: bitte stufen Sie sich selbst ein: 60 Euro / 85 Euro / 115 Euro

Veranstaltungsräume der GLS-Bank Hamburg, Düsternstraße 10

Bitte Laptops und Smarthphones mitbringen, wenn vorhanden!

Julius Halm und Thede Smidt sind Mitbegründer des Start-ups bundle. Die App bietet eine Plattform für Gruppenchats und Teamkommunikation mit kompromisslosem Datenschutz „Made and hosted in Germany“.