Gefangen in der Depressionsspirale

„Depressionen gehen wie kaum eine andere Erkrankung mit einem hohen Leidensdruck einher“, sagt die Expertin für Depressionserkrankungen, Petra Meibert im Interview mit Ethik heute.

Meibert hat in Essen gemeinsam zusammen mit anderen das Achtsamkeitsinstitut Ruhr gegründet hat, ist Psychologin, Buchautorin und MBCT-Achtsamkeitslehrerin.

Im Audio-Interview berichtet sie nicht nur ausführlich über Heilungschancen durch das neue achtsamkeitsbasierte MBCT-Programm (Mindfulness Based Cognitive Therapie), sondern auch darüber, wann die MBCT-Therapie Vorteile gegenüber der Einnahme von Antidepressiva bringt.

Konfrontiert mit Äußerungen von Prof. Hartmut Rosa, der kritisiert, dass die Verantwortung des Einzelnen bei der Achtsamkeit nur auf das Subjekt und nicht auf die Gesellschaft gelenkt werde, beantwortet sie sachkundig und souverän. Weiter berichtet sie von ihrem neuen Buch über achtsamkeitsbasierte Therapien, in dem sie zur Werteklärung aufruft.

Hören Sie das Audio von Michaela Doepke mit einem Interview mit Petra Meibert (23 Min.)

 

 

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.