Eine Initiative an Hamburger Schulen

Am 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Aus diesem Anlass gibt es eine Initiative, die Schülerinen und Schüler der Klassen 4 bis 9 in Hamburg zu einem Kreativwettbewerb einlädt. Lehrkräfte finden alle Informationen dazu in diesem Artikel. Einsendeschluss: 16. April.

Rassismus ist eine Ideologie, die Menschen aufgrund ihres Äußeren, ihres Namens, ihrer vermeintlichen Kultur, Herkunft oder Religion abwertet. Wenn Menschen nicht nach ihren individuellen Fähigkeiten und Eigenschaften oder danach, was sie persönlich tun, sondern als Teil einer vermeintlich homogenen Gruppe beurteilt und abgewertet werden, dann ist das Rassismus.

Es gab in Hamburg rassistische und antisemitische Vorfälle sowie rechte Gewalt. Leider ist das in den letzten Jahren angestiegen. Nur ein Bruchteil rassistischer Übergriffe wird überhaupt erfasst. Genauso gibt es eine Vielzahl von Betroffenen, die Vorfälle nicht melden oder wissen, wo sie
es melden sollen.

Seit Januar 2016 werden die Internationalen Wochen gegen Rassismus von der Stiftung gegen Rassismus koordiniert. Die Stiftung hat diese Aufgabe vom Interkulturellen Rat e.V. übernommen, der seit 1995 die Aktivitäten rund um den 21. März in Deutschland initiierte.

Das Netzwerk Ethik heute mit seinem Projekt Nachbarschaft Welt und die Initiative Weltethos organisieren im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus einen Kreativwettbewerb, der sich an Hamburger Schüler der Klassen 4 bis 9 richtet.

Aus Fremden können Freunde werden

Mit dem Motto „Aus Fremden können Freunde werden, von Begegnungen zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen“ sollen Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich aktiv gegen Rassismus engagieren, indem sie Geschichten, Bilder, Collagen oder Filmclips zu diesem Thema erstellen.

Bei dem Kreativwettbewerb besteht Freiheit in der Umsetzung: Was bedeutet Rassismus für mich? Wie zeigt man Grenzen auf, was bedeuten sie und wie geht man dagegen vor? Es kann ein Vorbild, ein passendes Zitat, eine Zukunftsvision oder eine Szene des sozialen Miteinanders über scheinbare Grenzen hinweg bildlich dargestellt werden. Wie können aus Fremde Freunde werden, ist der Leitgedanke.

Setzen Sie ein Zeichen und nehmen an unserem Kreativwettbewerb teil. Senden Sie uns Ihre Beiträge bis zum 16. April 2021 an diese E-Mail-Adresse: hhgegenrassismus@gmail.com

Wenn Sie wollen, dass wir Beitrag verwenden (Homepage und/oder (Print-)Publikation), brauchen wir von Ihnen eine Einverständniserklärung. Jede Person, die auf dem Foto zu sehen ist, muss diese unterschrieben an uns (hhgegenrassismus@gmail.com) senden. Die besten Beiträge werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Unter dem Stichwort „Materialien für eine rassismuskritische Bildungsarbeit“, herausgegeben von der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus und der GEW, finden Sie eine Broschüre mit Unterrichtsmaterialien für die KITA und alle Schulstufen.

Unser Info-Paket für die Schule

Infoblatt für LehrerInnen

Info-Poster „Kreativ gegen Rassismus“

Arbeitsblatt Kreativ gegen Rassismus

Infoblatt Rassismus in Deutschland (ZDF, mit freundlicher Genehmigung)

Infoblatt Sprache gegen Rassismus (ZDF, mit freundlicher Genehmigung)

Eine Geschichte zum Thema von Günther (mit freundlicher Genehmigung des Autors)

Einverständniserklärung

Ansprechpartner für Rückfragen:
Sami Khokhar
0174-9481318
hhgegenrassismus@gmail.com