Meditation am Mittwoch

Wer kennt es nicht, dass Gedanken durch den Kopf rasen, starke Emotionen wie Wut, Frustration oder Eifersucht uns überwältigen und Beziehungen zu anderen Menschen belasten? Meditation ist ein Weg, sich selbst und andere tiefer zu verstehen. Sie kann uns helfen, die Bedürfnisse anderer mehr zu berücksichtigen und besonnen zu handeln.

Lune Vandoorne/ shutterstock

Lune Vandoorne/ shutterstock

Das Netzwerk Ethik heute bietet regelmäßige Meditations-Abende unter der Leitung von Christof Spitz und anderen an.

Sie üben einfache Meditationen wie Atembeobachtung, Achtsamkeit auf den Körper, die Gedanken und Gefühle. Sie lernen etwas über die Sitzhaltung, die Motivation und wie Sie eine kontinuierliche Praxis aufbauen. Sie erfahren, was förderlich für die Meditation ist und wie sie damit umgehen, wenn Sie müde, träge oder abgelenkt sind.

 

Termine: jeden Mittwoch

Uhrzeit: 19 bis 20.15 Uhr Meditation, kurze Pause, danach bei Bedarf noch 15 bis 20 Minuten Erfahrungsaustausch

Ort: Iyengar-Yoga-Studio, Eppendorfer Weg 57 A im obersten Stockwerk

Kosten: 8 Euro pro Abend, Zehnerkarte (4 Monate gültig): 60 Euro, Fünferkarte (2 Monate gültig): 30 Euro. Sie erhalten die Karten vor Ort. Anmeldung nicht erforderlich.
 

Die Meditationslehrer

christof_uuChristof Spitz ist Lehrer für buddhistische Philosophie und Meditation, Tibetisch-Dolmetscher, u.a. für den Dalai Lama. Er ist im Netzwerk Ethik heute mitverantwortlich für die Konzeption und Durchführung des Weisheitstrainings.

 

 

 

 

 

Monika Beck ist Diplom-Pädagogin und arbeitet in der Erwachsenenbildung. Sie meditiert seit 2003 und hat im Tibetischen Zentrum Hamburg im Rahmen des Buddhismus-Studiums Meditation angeleitet.

 

 

 

 

 

 

Michael_22.08.16_a KopieMichael Schönauer ist Physiotherapeut in eigener Praxis und Gestalttherapeut. Er hat Meditation bei verschiedenen buddhistischen und anderen Lehrern erlernt und ist ausgebildeter Qigong-Lehrer in der Tradition des Stillen und Spontan entstehendem Qi Gong.