Irina Kozorog/ shutterstock.com

Meditation: Selbstmitgefühl

Meditationslehrer Frits Koster leitet eine Meditation an, in der wir uns selbst Gutes wünschen und unser Herz öffnen. Dies ist die Voraussetzung, um anderen Fürsorge zukommen zu lassen.

Frits Koster, der das Programm „Mitfühlend leben auf der Basis von Achtsamkeit“ (Mindfulness-Based Compassionate Living, MBCL) mitentwickelt hat, war im Mai 2016 auf Einladung des Netzwerks Ethik heute in Hamburg. Im Rahmen des 3. Moduls vom Weisheitstraining leitete er eine Meditation an, um Selbstmitgefühl zu entwickeln und zu stärken.

Während Achtsamkeit die Fähigkeit ist, bewusst wahrzunehmen, was gerade geschieht, bedeutet Selbstmitgefühl, freundlich zu sich selbst zu sein und die eigenen tieferen Bedürfnisse zu erkennen. Dies ist besonders hilfreich, wenn wir Leiden und Schwierigkeiten erleben.

Hören Sie die Meditation zum Selbstmitgefühl:

 

Frits Koster-webFrits Koster ist Co-Entwickler des Programms Mindfulness-Based Compassionate Living (MBCL). Achtsamkeitstrainer im Bereich der psychiatrischen Pflege und Lehrer für MBSR sowie Dozent in der MBSR/MBCT Trainer-Ausbildung. Co-Autor von „Mitfühlend leben” (Kösel, 2013). www.fritskoster.com 

 

 

In unserer Audiothek finden Sie weitere Meditationen sowie Vorträge und Interviews. Die Audiothek gehört zum Premium-Bereich der Website. Wenn Sie für 60 Euro Mitglied im Freundeskreis von Ethik heute werden, erhalten Sie Zugang. Hier geht es zum Freundeskreis

 

 

 

 

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.