Lernen Sie das Weisheitstraining kennen!

Das Weisheitstraining ist ein interdisziplinäres Training in vier Modulen. Die Workshops am Samstag Nachmittag behandeln ein Thema aus dem Training kompakt in drei Stunden. Sie integrieren Wissen, Dialog und Meditation.

Hinter die Kulissen des eigenen Lebens schauen

mit der Therapeutin und Meditationslehrerin Sagra Hannich

Sagra J. Hannich, Therapeutin an einer Klinik für Psychotherapie und psychosoziale Medizin, MBSR-/MBCT- Anleiterin. Eigene Meditationspraxis seit über 30 Jahren. Sie ist im Netzwerk mitverantwortlich für die Konzeption des Weisheitstrainings.

Stark sein, erfolgreich, stress-resistent, attraktiv und intelligent – das Leben heute stellt hohe Anforderungen an uns. Gerade wenn wir uns in sozialen Netzwerken präsentieren, gibt es einen Zwang, perfekt zu erscheinen, ein aufregendes Leben zu führen und stets gute Laune zu verbreiten. Doch wo ist Platz für das, was auch zum Menschsein gehört: Verletzlichkeit, Schwäche, Selbstzweifel und Unsicherheit.

In diesem Workshop wagen wir einen Blick hinter die Kulissen unseres eigenen Lebens. Die Therapeutin und Meditationslehrerin Sagra Hannich ermutigt dazu, die eigene Verletzlichkeit wahrzunehmen und auszudrücken, um aus einer tiefen inneren Stärke heraus zu leben.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in Übungen, Meditation und Dialogen zu zweit gemeinsam erforschen, was ihnen auf diesem Weg helfen kann. Damit wir auch im Alltag immer wieder eine tiefere Weisheit in uns berühren und in unsere Beziehungen bringen können.

Termin: 12. Januar 2018, 14 bis 17 Uhr

Ort: GLS-Gemeinschaftsbank, Düsternstraße 10 in Hamburg

Gebühr, bitte stufen Sie sich selbst ein (je nach Einkommen): 35 Euro / 50 Euro / 65 Euro

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an – mit Angabe Ihrer vollständigen Adresse und Telefonnummer: anmeldung@ethik-heute.org

Dankbarkeit verstehen und üben

mit dem Philosophen Dr. Nicolas Dierks

Dr. Nicolas Dierks ist Philosoph und Autor bei Rowohlt, u.a des SPIEGEL-Bestsellers „Was tue ich hier eigentlich?“ (2014) und und „Luft nach oben“ (2017). Er gibt an der Leuphana Universität Lüneburg Seminare in Wissenschaftstheorie, berät Unternehmen zum Thema Social Media und vermittelt Philosophie mit Leidenschaft und Humor. www.nicolas-dierks.de

Dankbarkeit erhöht unsere Gesundheit und Resilienz – das zeigen Studien der positiven Psychologie. Und Dankbarkeit ist von zentraler Bedeutung für unsere Beziehung zu anderen Menschen. Aber warum fällt es uns häufig so schwer, dankbar zu sein? Welche Schritte können wir gehen, um Dankbarkeit zu entwickeln, und was hindert uns?

In diesem Workshop führt der Philosoph Dr. Nicolas Dierks durch Impulse, Erzählungen, Denk-Übungen und Dialoge dazu, uns selbst besser kennen zu lernen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkunden auch in der Meditation, wie Dankbarkeit zu einer echten, angemessenen und erfüllenden Erfahrung wird. So wird ihre Fähigkeit gestärkt, Dankbarkeit im Alltag wie in existenziellen Situationen zu üben und ethisch zu leben.

Termin: 30. März 2019

Ort: GLS-Gemeinschaftsbank, Düsternstraße 10 in Hamburg

Gebühr: bitte stufen Sie sich selbst ein (je nach Einkommen): 35 Euro / 50 Euro / 65 Euro

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an – mit Angabe Ihrer vollständigen Adresse und Telefonnummer: anmeldung@ethik-heute.org