Neu: Dialog-Abende online zu akuellen Themen

Für Mitglieder des Freundeskreises von Ethik heute

Start: 13. Januar 2021

Illustration: Olga Poljakowa

In unruhigen, belastenden Zeiten tut es gut, sich über das, was uns bewegt, auszutauschen. Wir bieten ab Januar 3 bis 4 Mal pro Jahr Dialog-Abende online für alle Mitglieder des Freundeskreises an.

Das Thema des Abends wird vorher festgelegt: Ob Klimakrise, Corona und der Umgang damit, Flüchtlingsthematik oder persönliche Fragen: „Wie gehe ich mit Wut und Frustration um?“„Wie kann ich Achtsamkeit mehr im Alltag integrieren?“ Bitte schreiben Sie uns, worüber Sie sprechen möchten: info@ethik-heute.org. Wenn von Ihnen keine Vorschläge kommen, legen wir ein Thema fest.

Die Abende dienen auch dazu, die Kunst des Dialogs zu erlernen. Zur Unterstützung wird Dialog-Begleiter Mike Kauschke die Abende moderieren. Er schlägt vor, mit einigen Dialog-Haltungen zu arbeiten, z.B. tieferes Zuhören und Interesse am anderen.

Voraussetzung für die Teilnahme:

  • Mitgliedschaft im Freundeskreis von Ethik heute

  • Bereitschaft, sich mit den Dialog-Haltungen vertraut zu machen. Mike Kausche erklärt diese in einem 15-minütigen Impulsvortrag. Die Audio-Datei ist ab 1. Januar 2021 in der Audiothek abrufbar.

3-4 Termine pro Jahr: Start am 13. Januar 2021, 19 Uhr

Ort: online über Zoom

Zugang: Nur für Mitglieder des Freundeskreises von Ethik heute. Bitte melden Sie sich per E-Mail an. Wir schicken Ihnen kurz vor der Veranstaltung die Zugangsdaten

Lebenskunst – Was wir für ein gelingendes Leben brauchen

Vortrag und Gespräch mit Heidemarie Bennent-Vahle

21. Januar 2021, 19 Uhr

Jo Magrean

Dr. Heidemarie Bennent-Vahle betreibt eine philosophische Praxis. Lehr- und Vortragstätigkeit, Buch-Veröffentlichungen, z.B. „Mit Gefühl Denken – Einblicke in die Philosophie der Emotionen“, Alber-Verlag 2013, und „Besonnenheit – eine politische Tugend,“ Verlag Karl Alber 2020

 

Wer wünscht sich nicht, gelassen in Stresssituationen zu bleiben und besonnen zu handeln. Nur wer besonnen ist, kann Gelassenheit gewinnen. Beide Tugenden sind eng verbunden: Während es in der Besonnenheit um wohlüberlegte Handlungsweisen geht, ist das Lassenkönnen die andere Seite unseres Aktivitätendrangs.

Die Besonnenheit hilft uns, klug mit Emotionen umzugehen. In der Gelassenheit, im Loslassen wissen wir um die Schwierigkeiten all unserer Bemühungen, akzeptieren das Unverfügbare und nehmen die eigene Begrenztheit und Endlichkeit an.

Wir wollen an diesem Abend versuchen, das Zusammenspiel der beiden Tugenden zu verstehen und gemeinsam zu schauen, welche Rolle sie für ein gelingendes Leben spielen.

Termin: 21. Januar 2021, 19 Uhr

Ort: online

Anmeldung: Wir nutzen Zoom. Für Ihre verbindliche Anmeldung registrieren Sie sich  bitte über diesen Link

Der Abend ist kostenlos. Wir freuen uns über eine Spende für unsere Arbeit