Poetische Lebenskunst

Lesung und Dialog zu einem neuen Buch, 24. August 2022

Mike Kauschke ist Redaktionsleiter des Magazins evolve, Übersetzer und Dialogbegleiter. Gerade erschien sein erstes Buch. Er praktizierte Zen-Buddhismus und erforscht heute eine integrale, transkonfessionelle Spiritualität. www.poetische-lebenskunst.de

Das Buch „Auf der Suche nach der verlorenen Welt“ ist eine Einladung, das Poetische dieser Welt wahrzunehmen und aus allem, was uns begegnet, etwas Besonderes zu machen. Wer die Schönheit und Kostbarkeit jedes Augenblicks wahrnimmt, entwickelt die schöpferische Kraft, auf das Sprechen der Welt zu antworten – sensibel für das Mysterium des eigenen Lebens, aber auch für die großen Herausforderungen unserer Zeit.

Autor Mike Kauschke, der auch Dialog-Abende bei Ethik heute begleitet, wird sein neues Buch vorstellen und kurze Passagen lesen. Er lädt auch dazu ein, einige Aspekte einer Poetischen Lebenskunst im Dialog lebendig werden zu lassen.

Termin: 24. August 2022, 19 Uhr

Ort: online über Zoom

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an: anmeldung@ethik-heute.org. Den Zoom-Link zur jeweiligen Veranstaltung erhalten Sie kurz vor dem Termin per E-Mail.

Der Abend ist kostenlos. Wir sind gemeinnützig und für unsere Arbeit auf Spenden angewiesen.  Jetzt spenden

Immer schön gelassen bleiben – Die Philosophie der Stoa für den Alltag

am 6. September 2022 mit der Philosophin Dr. Ines Eckermann

Foto: privat

Ines Maria Eckermann machte einen Doktor in Philosophie. Nebenbei heuerte sie als freie Mitarbeiterin bei verschiedenen Medien an. Seither ist sie dem Glück auf der Spur und engagiert sich im Umweltschutz.

Manche halten sie für gefühlskalt, andere für tiefenentspannt: Ideen zur Philosophie der Stoa gibt es viele. Dabei erfreuen sich die Lehren der Stoiker, in denen es um Selbstbeherrschung, Gelassnheit und Seelenruhe geht, zunehmender Beliebtheit. Denn gerade in unseren krisengeschüttelten Zeiten schaffen es die antiken Theorien, etwas Halt und Orientierung zu geben.

Wir laden ein zu Vortrg und Gespräch. Die Philosphin Ines Eckermann führt zuerst in die Stoa ein: Wie stellen sich die Stoiker das Glück vor? Können wir mit ihrer Idee vom guten Leben heute noch etwas anfangen? Müssen wir dafür den ganzen Tag mit auf dem Rücken verschränkten Armen umher wandeln und denken, oder können wir vielleicht sogar mit einigen kleinen Gedanken in ein stoisches Leben aufbrechen? Viel Stoff für den Austausch über diese alltagstaugliche Philosophie.

Termin: 6. September 2022, 19 Uhr

Ort: online über Zoom

Anmeldung: Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an: anmeldung@ethik-heute.org. Den Zoom-Link zur jeweiligen Veranstaltung erhalten Sie kurz vor dem Termin per E-Mail.

Der Abend ist kostenlos. Wir sind gemeinnützig und für unsere Arbeit auf Spenden angewiesen.  Jetzt spenden

Dialog-Abende online zu akuellen Themen

Für Mitglieder des Freundeskreises von Ethik heute

Mehrmals im Jahr und nach Bedarf

antiago Nunez/ photocase.de

In unruhigen Zeiten tut es gut, sich über das, was uns bewegt, auszutauschen. Wir bieten mehrmals im Jahr Dialog-Abende online an für alle Mitglieder des Freundeskreises und die, die es werden wollen. Sie können gern einen Probe-Abend mitmachen.

Die Teilnehmenden schlagen Themen vor: Ob Klimakrise, Corona und der Umgang damit, Flüchtlingsthematik oder persönliche Fragen. Bitte schreiben Sie uns: info@ethik-heute.org oder stellen Ihren Vorschlag am Abend vor. Zu Beginn des Abends wird darüber abgestimmt, welches Thema behandelt wird.

Die Abende dienen auch dazu, die Kunst des Dialogs zu erlernen. Zur Unterstützung wird Dialog-Begleiter Mike Kauschke die Abende moderieren. Er schlägt vor, mit einigen Dialog-Haltungen zu arbeiten, z.B. tieferes Zuhören und Interesse am anderen.

Voraussetzung für die Teilnahme:

  • Mitgliedschaft im Freundeskreis von Ethik heute

  • Bereitschaft, sich mit den Dialog-Haltungen vertraut zu machen. Mike Kauschke erklärt diese in einem 15-minütigen Impulsvortrag. Die Audio-Datei ist Mitgliedern im Podcast-Bereich zugänglich.

Nächste Termine: 14. September 2022 um 19 Uhr

Ort: online über Zoom

Zugang: Nur für Mitglieder des Freundeskreises von Ethik heute. Bitte melden Sie sich per E-Mail an: anmeldung@ethik-heute.org. Wir schicken Ihnen kurz vor der Veranstaltung die Zugangsdaten. Sie können einen Probe-Abend mitmachen.

Achtsamkeit – Zwischen Selbstoptimierung und ethischem Handeln

Online-Vortragsreihe, organisiert vom Numata-Zentrum für Buddhismuskunde der Universität Hamburg und Netzwerk Ethik heute

Foto: Michael Zimmermann

Nach unserer Vortragsreihe „Achtsamkeit – kritischer Blick auf einen Trend“ im Wintersemester 2016/17 widmen wir uns im Sommersemester 2022 einer weiteren kritischen Frage: Gibt es eine ethische Dimension von Achtsamkeit?

28. April: Ariadne von Schirach: Cui bono? Achtsamkeit zwischen Spiritualität und Selbstoptimierung, Zur Videoaufnahme des Vortrags

10. Mai: Anne Böckler-Raettig: (Wie) Kann Meditation soziales Verstehen und Verhalten fördern? Zur Videoaufnahme des Vortrags

2. Juni: Simon Schindler: Mehr Moral und Nächstenliebe? Ein achtsamer Blick auf den Achtsamkeit-Hype, Zur Audioaufnahme des Vortrags

Es gibt ein Interview mit Schindler auf Ethik heute: “Achtsamkeit macht uns nicht zu besseren Menschen”