zhukowvlad/ shutterstock.com
zhukowvlad/ shutterstock.com

Gastbeitrag von Marie Mannschatz

Die buddhistische Meditationslehrerin Marie Mannschatz ist besonders bekannt durch ihre Kurse zur Meditation des Wohlwollens. Für sie ist Ethik ein Ausdruck von Liebe. Liebe fördert gute Beziehungen und kooperatives Verhalten, auch auf gesellschaftlicher Ebene. Sie plädiert dafür, partnerschaftliche Systeme zu fördern. Weiterlesen

Fotos: Diego Ortiz Mugica
Fotos: Diego Ortiz Mugica

Gastbeitrag von David Steindl-Rast

Das Herz von Ethik und Religion ist die Liebe. „Unsere Feinde zu lieben, ist in der gegenwärtigen Weltlage notwendig für unser Überleben“, so der weltbekannte Benediktinermönch und Buchautor David Steindl-Rast. Doch damit diese Liebe möglich wird, brauchen wir Vertrauen ins Leben. Weiterlesen

Anselm-Grün

Ein Gastbeitrag von Pater Anselm Grün 

Die Liebe steht im Mittelpunkt christlicher Ethik. Der Benediktinermönch Anselm Grün vermittelt zeitgemäße Botschaften der Liebe. „Die Liebe gibt meinem Leben einen neuen Geschmack,“ so Grün. Sie ist eine Kraft, die in uns wirkt. Der Autor inspiriert dazu, dieser Kraft Raum zu geben, damit das Klima in der Gesellschaft wärmer wird.
Weiterlesen

A3pfamily/ shutterstock.com
A3pfamily/ shutterstock.com

Ein Gastbeitrag von Christoph Quarch

Die Liebe ist immer auf ein Du bezogen und galt in der Antike als Königsweg zu einem guten Leben. Später wurde die Liebe zu einer Sache des Willens, so der Philosoph Christoph Quarch. Er regt an, eine Philosophie der Lebenskunst zu entwerfen, in deren Zentrum diejenige Liebe steht, die im Altertum den Namen ‚Eros‘ trug. Weiterlesen

Alena Ozerova/ shutterstock.com
Alena Ozerova/ shutterstock.com

von Matthieu Ricard

Für die Begründer der positiven Psychologie sind Glück und Freude mehr als die Abwesenheit negativer Gefühle. Matthieu Ricard knüpft daran an und schreibt über die Liebe als eine positive Resonanz zwischen Menschen. Das Besondere: Liebe ist nicht auf Nahestehende begrenzt. Weiterlesen