Youngcheol Lee
Youngcheol Lee

Ein gutes Buch zum Verschenken

Der koreanische Zen-Mönch Haemin Sunim ist vielen über seine Weisheits-Tweets bekannt. Jetzt hat er ein Buch herausgebracht, eine Sammlung von Aphorismen und Inspirationen für den Alltag. Sie erinnern den Menschen an seine tieferen Bedürfnisse nach Schönheit und Verbundenheit. Weiterlesen

cube 29/ shutterstock.com
cube 29/ shutterstock.com

Buch von Straubhaar zum Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen statt Sozialstaat, so die Idee des Ökonomen Thomas Straubhaar.  Er hat nachgerechnet, ob das Grundeinkommen für alle realistisch ist. Seine Forschungsarbeit stellt er in seinem Buch „Radikal gerecht“ vor. Wir veröffentlichen ein Gespräch mit dem Vordenker, ein Video der Körber-Stiftung. Weiterlesen

Yorick mit seiner Schwester Marika.
Yorick mit seiner Schwester Marika.

Von der Liebe zu einem behinderten Kind

Manuel Bauers Sohn Yorick leidet unter Störungen in seinen Hirnströmen. Er kann sich nicht normal bewegen, gehen, essen oder sprechen. Der bekannte Fotograf hat nun ein Buch über den Alltag mit seinem Sohn geschrieben. Ein Zeugnis von Liebe, Geduld und radikaler Akzeptanz. Weiterlesen

Krasovski Dmitri/ shutterstock.com
Krasovski Dmitri/ shutterstock.com

Psychogramm eines Rachsüchtigen

Willi Achten zeichnet in seinem neuen Roman „Nichts bleibt“ das Portrait eines Menschen, der in Rachsucht gefangen ist. Die Philosophin Heidemarie Bennent-Vahle stellt das Werk vor. Sie erklärt, wie Zorn und Vergeltungssucht Oberhand gewinnenn können, wenn man die eigene Verletzlichkeit, Trauer und Hilflosigkeit verleugnet. Weiterlesen

scobel-web

Neues Buch von Gert Scobel

Was ist das für eine Zeit, in der „alternative Fakten“, also Lügen, für die Wirklichkeit erklärt werden? Wie weit dürfen wir mit unserem Relativismus und Pluralismus gehen? Diesen auch zutiefst ethischen Fragen geht Gert Scobel in seinem neuen Buch „Fliegender Teppich – eine Diagnose der Moderne“ nach. Weiterlesen

Raberger_Alles_1_Leben

Neues Buch: Gespräche mit einer Mystikerin

Das Buch der Nonne und aktiven Tierschützerin Theresa Raberger ist das beeindruckende Zeugnis einer modernen Mystikerin mit einem großen Herzen und einem weiten Geist. In der Arbeit mit Tieren fand sie ihre Berufung. Weiterlesen

Cover Amjahid Unter Weissen

Ein Buch über alltäglichen Rassismus

ZEIT-Journalist Mohamed Amjahid hat ein Buch über den alltäglichen Rassismus in Deutschland geschrieben: auf Behörden, bei der Arbeitssuche, in den Familien. Die Weißen seien sich ihrer Privilegien und Vorurteile nicht bewusst, so sein Fazit. Das Buch sensibilisiert. Weiterlesen

Cover Singer/ Ricard 2017

Gespräch von Wolf Singer und Matthieu Ricard

Der Neurowissenschaftlicher Wolf Singer und der buddhistische Mönch Matthieu Ricard führen kontroverse Dialoge über das Leben, das Ich, Gehirn, Bewusstsein und Emotionen. Die unterschiedlichen Sichtweisen bei gleichzeitiger Offenheit für die Welt des anderen machen den Reichtum dieses lehrreichen Buches aus. Weiterlesen

Sklaven

Ein moralischer Appell in Buchform

Das Buch ist so provokant wie der Titel: „Wie viele Sklaven halten Sie?“ Der Durchschnittskonsument hält 60 Sklaven, so Professor Evi Hartmann. Sie appelliert an die Verantwortung des Einzelnen, mit kleinen Kaufentscheidungen für eine gerechte Welt einzustehen. Die Produzenten und politischen Strukturen bleiben außen vor. Weiterlesen

Felber, Ethischer Welthandel, Buch

Ein Buch von Christian Felber

WTO in der Sackgasse, Proteste gegen TTIP & Co. – die Lage ist gut, über Alternativen zum Freihandel nachzudenken. Christian Felber, Begründer der Gemeinwohl-Ökonomie, kritisiert in seinem neuen Buch das bestehende System und entwirft Ideen für eine Alternative zwischen Freihandel und Protektionismus. Weiterlesen

cover Judith Glück

Ein Buch der Psychologin Judith Glück

Die Entwicklungspsychologin Judith Glück präsentiert in ihrem Buch „Weisheit“ einer breiteren Öffentlichkeit die Ergebnisse ihrer Forschung. Sie nennt fünf Prinzipien eines gelingenden Lebens. Diese hat sie übereinstimmend bei Menschen gefunden, die als weise gelten. Weiterlesen

978-3-442-34205-1_web

Ein Buch über Muße durch Meditation

Müssen wir erst krank werden, um den Wert der Muße als heilsame Kraft zu erkennen? In ihrem Buch beschreibt die Meditationslehrerin Nicole Stern ihre spannende Lebensreise in die Welt der Muße und Meditation. Ihr Anliegen ist es, Menschen zu ermutigen, Freiräume in Alltag und Beruf wieder neu zu entdecken. Weiterlesen