Lesen

Die Welt als beseeltes Lebewesen

Das neue Buch von Christoph Quarch
Was kann man dem mechanisch-technischen Weltbild entgegensetzen? Der Philosoph Christoph Quarch findet Antworten bei Platon. Insbesondere dessen Philosophie der Lebendigkeit könne Impulse für unsere Gesellschaft geben. Doch passt Platons Ideenwelt wirklich in unsere komplexe Welt?

Weiterlesen

Wege aus der kollektiven Erregung

Für eine Ethik in der medialen Welt

Heute kann jeder Botschaften in die Welt senden, der Einfluss etablierter Medien schwindet. Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen untersucht in seinem Buch Desinformation und Erregungsmuster des digitalen Zeitalters. Er fordert, dass journalistisches Handwerk Teil der Allgemeinbildung wird.

Weiterlesen

Das zutiefst Menschliche in uns entdecken

Das Buch von Gerad Hüther über Würde
Nicht die Bewahrung unserer Würde treibt uns im Alltag oft an, sondern das Kosten-Nutzen-Denken. Gerald Hüther legt auf knapp 200 Seiten dar, wie wir unsere Würde zurückgewinnen und auch anderen Menschen würdevoll begegnen. Ein Buch, das tiefe Spuren hinterlässt.

Weiterlesen
Loading

Unsere Lesetipps

Hier finden Sie eine Auswahl von Büchern, die inspirieren, Mut machen oder zum Nachdenken und beherzten Handeln anregen. Besondere Empfehlungen der Redaktion.

Lesetipps im Überblick

Newsletter abonnieren

Sie erhalten Anregungen für die innere Entwicklung und gesellschaftliches Engagement. Wir informieren Sie auch über Veranstaltungen des Netzwerks Ethik heute.

Ca. 1 bis 2 Mal pro Monat.

Newsletter abonnieren

Entscheiden ohne Reue

Ein Buch des Philosophen Christoph Quarch
Tag für Tag müssen wir Entscheidungen fällen, und einige sind wegweisend für uns und andere. Der Philosoph Christoph Quarch nennt in seinem Buch „Nicht Denken ist auch keine Lösung“ Faktoren, die wichtig sind. Ein kluger Ratgeber, der uns hilft, selbst zu denken und gut zu entscheiden.

Weiterlesen

Wie geht digitale Nachhaltigkeit?

Ein Buch von Malte Spitz

Daten als „Öl des 21. Jahrhunderts“? Der Vergleich ist gewagt. Grünen-Politiker und Netzaktivist Malte Spitz nutzt ihn, um zentrale Fragen des digitalen Zeitalters aufzuwerfen, insbesondere wie ein nachhaltiger Umgang mit Daten aussehen könnte. Spitz fordert eine gesellschaftliche Debatte.

Weiterlesen

Der Philosoph als Gärtner

Das neue Buch von Byung Chul-Han

Der südkoreanische Autor und Philosoph beschreibt in seinem neuen Buch ein Experiment: Er lebte drei Jahre lang in seinem Garten einen Gegenentwurf zum Turbo-Kapitalismus. Hier geht es nicht um Profit, sondern um Seinlassen, Wertschätzen, Geduld und ein planetarisches Bewusstsein.

Weiterlesen
Loading

Widerstand für eine gerechte Welt

Ein Buch von Jean Feyder

Jean Feyder kennt internationale Institutionen wie die EU und WTO von innen und legt in diesem Buch Zeugnis ab von zerstörerischer Politik. 2012 wechselte er die Seiten und arbeitet nun für NGOs im Entwicklungsbereich. In seinem Buch legt er auch dar, wie eine solidarische, gerechte Welt möglich wäre, wenn Regierungen die Wende einleiten.

Weiterlesen

Meditieren ohne Geländer

Ein Buch von Krishnamurti

Das in der edition steinrich erschiene Buch des indischen Meisters Krishnamurti (1895-1986) sprengt alle konventionellen Ansichten über Meditation. Als Freigeist lehnt er Autoritäten, Gurus und Methoden ab. Meditation versteht er als Zustand vollkommener innerer Freiheit.

Weiterlesen

Der leise Rebell

Autobiografische Texe von Thich Nhat Hanh

Der große Achtsamkeitslehrer Thich Nhat Hanh ist ein Poet und leiser Rebell. In diesem Buch erzählt er sein Leben anhand von berührenden Geschichten. Diese zeigen sein ganzheitliches Verständnis von Achtsamkeit, die für ihn einen radikalen Pazifismus einschließt und die Kraft, Gesellschaft zu transformieren.

Weiterlesen
Loading

Führung als Dienstleistung

Zwei Bücher des Unternehmers Bodo Janssen

Bodo Janssen, Geschäftsführer der Hotelgruppe Upstalsboom, hat sich und sein Unternehmen neu erfunden: Heute steht für ihn der Mensch im Zentrum des Handelns. Gerald Blomeyer stellt zwei Bücher vor, die Janssens berufliche und persönliche Erfahrungen lebendig vermitteln.

Weiterlesen

Wut als Kraft zur Veränderung

Ein Buch von Arun Gandhi

Arun Gandhi, der Enkel Mahatma Gandhis, kommt als 12-Jähriger für zwei Jahre in die Obhut seines Großvaters. In diesem Buch teilt er, was dieser ihn lehrte: den Umgang mit starken Emotionen wie Wut und Depression und den gewaltlosen Kampf gegen Unterdrückung und Ungerechtigkeit. Ein hochaktuelles Buch.

Weiterlesen

Über die Sehnsucht zu sein

Neues Buch von Andreas Weber

Individualität und Entfremdung prägen unsere Kultur. Der Philosoph Andreas Weber entwickelt mit seinem neuen Buch eine andere Sichtweise: Wenn es uns gelingt, ganzheitlich zu denken und zu fühlen, könnten neue Gesellschaftsformen entstehen.

Weiterlesen
Loading

Hat der Pazifismus ausgedient?

Der Philosoph Wilfried Hinsch legt nach

Der Philosoph Wilfried Hinsch plädiert in seinem neuen Buch „Die Moral des Krieges“ für einen „aufgeklärten Pazifismus“ und leistet einen Beitrag zu einer wichtigen Diskussion. Birgit Stratmann fragt dennoch: Was geschieht, wenn sich die Prioritäten verschieben und der Gewalt die Tür geöffnet wird?

Weiterlesen
Hast du 10 Sekunden Zeit, dann lächle
Youngcheol Lee

Hast du 10 Sekunden Zeit, dann lächle

Ein gutes Buch zum Verschenken

Der koreanische Zen-Mönch Haemin Sunim ist vielen über seine Weisheits-Tweets bekannt. Jetzt hat er ein Buch herausgebracht, eine Sammlung von Aphorismen und Inspirationen für den Alltag. Sie erinnern den Menschen an seine tieferen Bedürfnisse nach Schönheit und Verbundenheit.

Weiterlesen

Orientierung für Systemtherapeuten

Ein Buch von Ursula Baatz

Jeder kann heute aus einer Vielzahl religiöser und spiritueller Wege wählen. Therapeuten werden oft mit der damit einhergehenden Orientierungslosigkeit konfrontiert. Ursula Baatz will mit ihrem Buch Orientierung für systemische Arbeiten geben und zeigen, wie familiäre, institutionelle, psychische und spirituelle Aspekten zusammenwirken.

Weiterlesen
Loading
Den Sozialstaat revolutionieren
cube 29/ shutterstock.com

Den Sozialstaat revolutionieren

Buch von Straubhaar zum Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen statt Sozialstaat, so die Idee des Ökonomen Thomas Straubhaar. Er hat nachgerechnet, ob das Grundeinkommen für alle realistisch ist. Seine Forschungsarbeit stellt er in seinem Buch “Radikal gerecht” vor. Wir veröffentlichen ein Gespräch mit dem Vordenker, ein Video der Körber-Stiftung.

Weiterlesen
Brief an meinen Sohn
Yorick mit seiner Schwester Marika.

Brief an meinen Sohn

Von der Liebe zu einem behinderten Kind

Manuel Bauers Sohn Yorick leidet unter Störungen in seinen Hirnströmen. Er kann sich nicht normal bewegen, gehen, essen oder sprechen. Der bekannte Fotograf hat nun ein Buch über den Alltag mit seinem Sohn geschrieben. Ein Zeugnis von Liebe, Geduld und radikaler Akzeptanz.

Weiterlesen
In der Emotion gefangen
Krasovski Dmitri/ shutterstock.com

In der Emotion gefangen

Psychogramm eines Rachsüchtigen

Willi Achten zeichnet in seinem neuen Roman „Nichts bleibt“ das Portrait eines Menschen, der in Rachsucht gefangen ist. Die Philosophin Heidemarie Bennent-Vahle stellt das Werk vor. Sie erklärt, wie Zorn und Vergeltungssucht Oberhand gewinnenn können, wenn man die eigene Verletzlichkeit, Trauer und Hilflosigkeit verleugnet.

Weiterlesen
Loading

Den Verstand wiedergewinnen

Neues Buch von Gert Scobel

Was ist das für eine Zeit, in der „alternative Fakten“, also Lügen, für die Wirklichkeit erklärt werden? Wie weit dürfen wir mit unserem Relativismus und Pluralismus gehen? Diesen auch zutiefst ethischen Fragen geht Gert Scobel in seinem neuen Buch „Fliegender Teppich – eine Diagnose der Moderne“ nach.

Weiterlesen

„Tiere sind unverstellt“

Neues Buch: Gespräche mit einer Mystikerin

Das Buch der Nonne und aktiven Tierschützerin Theresa Raberger ist das beeindruckende Zeugnis einer modernen Mystikerin mit einem großen Herzen und einem weiten Geist. In der Arbeit mit Tieren fand sie ihre Berufung.

Weiterlesen

Weiß sein heißt privilegiert sein

Ein Buch über alltäglichen Rassismus

ZEIT-Journalist Mohamed Amjahid hat ein Buch über den alltäglichen Rassismus in Deutschland geschrieben: auf Behörden, bei der Arbeitssuche, in den Familien. Die Weißen seien sich ihrer Privilegien und Vorurteile nicht bewusst, so sein Fazit. Das Buch sensibilisiert.

Weiterlesen
Loading

Kontroverse Dialoge über das Selbst

Gespräch von Wolf Singer und Matthieu Ricard

Der Neurowissenschaftlicher Wolf Singer und der buddhistische Mönch Matthieu Ricard führen kontroverse Dialoge über das Leben, das Ich, Gehirn, Bewusstsein und Emotionen. Die unterschiedlichen Sichtweisen bei gleichzeitiger Offenheit für die Welt des anderen machen den Reichtum dieses lehrreichen Buches aus.

Weiterlesen

Konsum: Moral nicht auslagern

Ein moralischer Appell in Buchform

Das Buch ist so provokant wie der Titel: „Wie viele Sklaven halten Sie?“ Der Durchschnittskonsument hält 60 Sklaven, so Professor Evi Hartmann. Sie appelliert an die Verantwortung des Einzelnen, mit kleinen Kaufentscheidungen für eine gerechte Welt einzustehen. Die Produzenten und politischen Strukturen bleiben außen vor.

Weiterlesen

Der Traum vom fairen Welthandel

Ein Buch von Christian Felber

WTO in der Sackgasse, Proteste gegen TTIP & Co. – die Lage ist gut, über Alternativen zum Freihandel nachzudenken. Christian Felber, Begründer der Gemeinwohl-Ökonomie, kritisiert in seinem neuen Buch das bestehende System und entwirft Ideen für eine Alternative zwischen Freihandel und Protektionismus.

Weiterlesen
Loading

Weisheit – die kluge Lebensbewältigung

Ein Buch der Psychologin Judith Glück

Die Entwicklungspsychologin Judith Glück präsentiert in ihrem Buch „Weisheit“ einer breiteren Öffentlichkeit die Ergebnisse ihrer Forschung. Sie nennt fünf Prinzipien eines gelingenden Lebens. Diese hat sie übereinstimmend bei Menschen gefunden, die als weise gelten.

Weiterlesen

Neue Freiräume im Alltag entdecken

Ein Buch über Muße durch Meditation

Müssen wir erst krank werden, um den Wert der Muße als heilsame Kraft zu erkennen? In ihrem Buch beschreibt die Meditationslehrerin Nicole Stern ihre spannende Lebensreise in die Welt der Muße und Meditation. Ihr Anliegen ist es, Menschen zu ermutigen, Freiräume in Alltag und Beruf wieder neu zu entdecken.

Weiterlesen

Wir verspielen unsere Freiheit

Das neue Buch von Harald Welzer zur Digitalisierung

Der Soziologe Harald Welzer holt in seinem neuen Buch „Die smarte Diktatur“ zum Rundumschlag gegen die Digitalisierung aus. Wir beraubten uns unserer Freiheit, so die These, weil wir der Macht der Internetkonzerne nichts entgegenstellten. Doch sähe ein Welt ohne Smartphones besser aus?

Weiterlesen
Loading

Mitgefühl im Dreisatz

Über das Buch „Gutes besser tun“

Der Philosoph MacAskill fragt sich in seinem Buch „Gutes besser tun“, wie man effektiv altruistisch sein kann und rechnet dies in zahllosen Beispiele vor. Anja Oeck stellt das Werk vor und kritisiert: In zwischenmenschlichen Beziehungen kommt es auf Empathie und Mitgefühl an und nicht aufs Kalkulieren und Rechnen.

Weiterlesen

Kann Narzissmus gesund sein?

Ein Buch, das zur Selbsterkenntnis anregt

Narzissmus unterliegt Schwankungen – zumindest in seinen gemäßigten Formen, so die These von Craig Malkin. In seinem Buch zeigt er die Spannbreite von übersteigertem Narzissmus bis zu krankhafter Selbstlosigkeit. Er erklärt praxisnah, wie man einen gesunden Mittelweg findet.

Weiterlesen

Gegen das Verstummen der Welt

Das neue Buch von Hartmut Rosa

In der beschleunigten Gesellschaft geht es um das Vermehren von Ressourcen. In seinem Buch „Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung“ schlägt Rosa ein neues Weltverhältnis vor: die Resonanz, also dass wir uns von dem, was uns begegnet berühren lassen. Ursula Baatz stellt das Buch vor.

Weiterlesen

Die Sharing Economy – nur eine Illusion?

Ein kritisches Buch von Tom Slee

Dinge tauschen und mit anderen teilen haben Menschen schon immer gemacht. Durch das Internet sind die Möglichkeiten dafür grenzenlos. Autor Tom Slee zeigt in seinem Buch „Deins ist Meins“ die Schattenseiten der Sharing Economy.

Weiterlesen

Begegnungen mit Rassisten

Ein Buch der Journalistin Mo Asumang

Mo Asumang, eine afrodeutsche Frau, hat ein Buch über ihre Begegnungen in der fremdenfeindlichen Neonazi-Szene geschrieben. Doch die rechten Hetzer, Ideologen und Schläger wollten keine aktive Auseinandersetzung mit ihr.

Weiterlesen

Grüne Ökonomie: kein Ende des Wachstums?

Ein Buch der Böll-Stiftung

Wie können wir eine Gesellschaft schaffen, die nicht auf Kosten anderer lebt? Eine Idee ist die „Grüne Ökonomie“, die Umwelt und wirtschaftlichr Profitabilität vereinbaren will. Das Buch setzt sich kritisch mit der Grünen Ökonomie auseinander.

Weiterlesen

Wohlwollen und Verbundenheit lernen

Ein Buch von Marie Mannschatz

Die Meditation des Wohlwollens ist eine der wichtigsten Übungen des Buddhismus. Die bekannte Meditationslehrerin Mannschatz gibt in diesem Buch einen Überblick über die verschiedenen Stufen – vom Wohlwollen sich selbst gegenüber bis hin zur Feindesliebe – sowie Anleitungen zur Praxis.

Weiterlesen

Ein Buch zum Herzerweichen

Ein Priester arbeitet mit Jugendgangs

Der Priester Gregory Boyle arbeitet unter schwierigen Bedingungen mit Jugendgangs in Los Angeles. Doch seine Liebe ist unendlich und durch nichts zu erschüttern. In diesem Buch schildert er seine Alltagserfahrungen und erinnert uns an das, was der Mensch wirklich ist. “Ein Buch zum Herzerweichen”, schreibt Marie Mannschatz.

Weiterlesen

Der Mensch zwischen Egoismus und Moral

Ein Buch des Kolumnisten Brooks

Der Kolumnist der New York Times stellt in seinem Buch “Charakter” historische Persönlichkeiten vor, die für ihn Moral und Hingabe an höhere Ziele verkörpern. Dies setzt er dem Menschen heute entgegen, der unwillig sei, eigene Schwächen zu überwinden. Doch was Ethik in unserer Zeit bedeutet, bleibt offen.

Weiterlesen

Vom klugen Umgang mit Emotionen

Ein Buch des ZEIT-Redakteurs Ulrich Schnabel

Wissenschaftsredaketur Ulrich Schnabel hat ein Buch über Emotionen geschrieben. Denn sie sind die entscheidenden Triebkräfte des Lebens. Er gibt Anregungen, klug damit umzugehen und sich vor Manipulationen zu schützen, die gerade in der Konsumgesellschaft überall gegenwärtig sind.

Weiterlesen
Ist Zukunft ohne Vergebung möglich?
Europa Verlag Berlin

Ist Zukunft ohne Vergebung möglich?

Ein Buch von Simon Wiesenthal

Der Holocaust-Überlebende hatte 1969 das Buch „Sonnenblume“ herausgebracht, das jetzt in Deutschland wieder neu aufgelegt wurde. Zentrale Frage: Soll man, darf man den Nazis vergeben? Bekannte Persönlichkeiten verschiedener Religionen und Weltanschauungen suchen nach einer Antwort.

Weiterlesen

Allumfassende Nächstenliebe

Das neue Buch von Matthieu Ricard

Der buddhistische Mönch plädiert in seinem neuen, über 900 Seiten starken Buch für den Altruismus, auch wenn er die Existenz des Egoismus nicht leugnet. Dieser habe jedoch keine Vorteile, daher müsse es darum gehen, Nächstenliebe zu kultivieren und gesellschaftlich umzusetzen.

Weiterlesen

Mehr Distanz am Arbeitsplatz?

Neues Buch des Managementberaters Reinhard K. Sprenger

Mitarbeiterbefragungen, Empathie und Gesundheitsförderung – für Reinhard K. Sprenger sind dies Übergriffe von Arbeitgebern. Die Frauenquote ist ihm ein Dorn im Auge. In seinem neuen Buch „Anstand“ plädiert der Provokateur für „mehr Distanz“ am Arbeitsplatz.

Weiterlesen

Die Macht liegt auf der Straße

Ein Buch über gewaltlosen Widerstand

Das Buch „Protest“ erzählt von gewaltfreien Protestformen weltweit – mit vielen Beispielen und Tipps: wie man eine Strategie entwickelt, Menschen begeistert, Verbündete findet und die Macht sichert. Der Autor Srdja Popovic gehörte zur Bewegung Otpor! in Serbien, die dazu beitrug, den Diktator Milošević zu stürzen.

Weiterlesen

Wer zahlt für die Billigware?

Ein Buch untersucht die Kosten des Konsums

Wie ist es möglich, dass alles immer billiger wird? Michael Carolans überraschende Antwort: „Es ist nicht möglich.“ Auf 304 Seiten erläutert der Soziologie-Professor die wahren Kosten billiger Waren mit vielen Beispielen, Überlegungen und Rechnungen.

Weiterlesen
Warum gehen Elektro-Artikel so schnell kaputt?
oekom verlag

Warum gehen Elektro-Artikel so schnell kaputt?

Ein Buch über „Murks“ und was dahinter steckt

Technische Geräte versagen oft nach ein paar Jahren ihren Dienst. Buchautor Schridde wirft der Industrie „geplanten Verschleiß“ vor, untersucht die Hintergründe und zeigt Auswege aus der Verschwendung von Ressourcen. Die Kreislaufwirtschaft könne helfen, Abfall erheblich zu verringern.

Weiterlesen

Selbst-Steuerung – die vernachlässigte Kraft

Das neue Buch von Joachim Bauer

Wer kennt es nicht, dass kurzfristige Bedürfnisse mit längerfristigen Zielen kollidieren? Professor Joachim Bauer plädiert mit seinem neuen Buch dafür, die Fähigkeit zur Selbst-Steuerung stärker zu nutzen. Nur so finde man zu sich selbst und entdecke den tieferen Sinn des Lebens.

Weiterlesen

„Verdammter Sex“

Farleys Buch über die christliche Sexualmoral in deutsch

Margaret Farley, Professorin und Ordensfrau, löste mit ihrem Buch „Just Love“ in den USA heftige Diskussionen aus. Sie entwickelt darin eine moderne, christliche Sexualmoral und wendet sich auch gegen gängige Interpretationen des Vatikan.

Weiterlesen

Die Menschenrechte sind keine Erfindung des Westens

Ein neues Buch rückt europäisches Selbstverständnis zurecht

Die Europäer reklamieren gern die Menschenrechte für sich. Doch die Ideen dafür finden sich schon in früher Geschichte und in vielen Kulturen. Hans Joas fordert in seinem Buch eine kritische Selbstreflexion und verweist auch auf Sklavenhandel und Folter.

Weiterlesen

Mitgefühl, das sich rechnet?

Neues Buch über einen Austausch von Wirtschaftsexperten und Neurowissenschaftlern

Entgegen den gängigen Lehren in den Wirtschaftswissenschaftler ist nun klar: Kein Mensch handelt nur selbstsüchtig und rational. In dem Buch stellen führende Forscher Denkanstöße für eine Wirtschaft vor, die sich um den Menschen kümmert.

Weiterlesen

Brauchen wir mehr Emotionen in der Politik?

Ein streitbares Buch der Philosophin Martha Nussbaum

Die Philosophin Martha Nussbaum plädiert in ihrem neuen Buch dafür, positive Emotionen wie die Liebe zum Gemeinwesen zur Grundlage von Politik zu machen. Dürfen menschliche Gefühle Teil des politischen Diskurses sein? Ja müssen sie vielleicht stärker berücksichtigt werden?

Weiterlesen

Unsere Lebendigkeit wiederentdecken

Ein ungewöhnliches Buch von Andreas Weber

Jeden Tag erreichen uns neue Schreckensnachrichten über den Zustand der Erde. Doch aus Sicht von Andreas Weber sind Umwelt- und Wirtschaftskrisen Ausdruck einer tieferliegenden Krise: eines Mangels an Liebe und Lebendigkeit.

Weiterlesen

Eine Ethik, die Kulturen verbindet

Ein neues Buch über eine Mitgefühlsethik, die auf Erkenntnis beruht

Kann es eine Ethik geben, die Kulturen verbindet? Karl-Heinz Brodbecks Buch “Säkulare Ethik” sucht nach einer gemeinsamen Grundlage für eine Ethik ohne Glauben. Es vereint die westliche und die buddhistische Perspektive.

Weiterlesen

Plädoyer für ein Sterben in Würde

Ein Buch zur Sterbehilfe

Der Arzt Uwe-Christian Arnold setzt sich für eine Legalisierung des ärztlich assistierten Suizids von Todkranken ein. Selbstbestimmt und in Würde sterben, lautet seine Forderung in diesem Buch. Lesen Sie die Besprechung des Allgemeinmediziners Wolfgang Trescher.

Weiterlesen

Sind wir bereit, Privilegien abzubauen?

Ein Buch zur Transformation der Gesellschaft

Betrachtet man den Zustand der Welt, kann es ein “weiter so” nicht geben. Welzer und Sommer erkunden in ihrem Buch Möglichkeiten für eine bewusste Neugestaltung der Gesellschaft und nehmen jeden Einzelnen in die Pflicht.

Weiterlesen

Zwischen Apokalypse und Hoffnung

Ein Selbstversuch zum Konsumverzicht

Greta Taubert wollte es wissen: Aus Angst vor der Apokalypse erkundete sie ein Jahr lang, wie man anders leben kann. Sie sprach mit Aussteigern und Visionären und schildert in ihrem Buch, wie man mit wenig Ressourcen auskommt.

Weiterlesen
"Das große Ja"
Foto Peter-Hesse-Stiftung

"Das große Ja"

Chartity-Aktion: Lesen und helfen

Der Philosoph Christoph Quarch hat ein Buch über Sinn geschrieben und möchte damit auch etwas Sinnvolles tun: Er spendet sein Autorenhonorar der Peter-Hesse-Stiftung, die Hilfs- und Bildungsprojekte für Kinder in Haiti unterstützt. Lesen Sie eine Kostprobe aus seinem Buch.

Weiterlesen

Meditation in Unternehmen

Ein neues Buch mit pragmatischem Ansatz

Das Ansinnen, Meditation in den Unternehmensalltag zu integrieren, beantworten Menschen entweder mit Kopfschütteln oder Begeisterung. Paul Kohtes und Nadja Rosmann gehen in ihrem neuen Buch pragmatisch heran: Sie zeigen Möglichkeiten auf und schildern, welche Wirkungen zu erwarten sind.

Weiterlesen

Lernen, wie es uns gefällt

Eine Schule in Berlin geht neue Wege

Wie inspirierend und lebensnah Schule sein könnte, erzählen in diesem Buch drei Schülerinnen der Evangelischen Schule in Berlin: Hier gibt es Lernbüros statt Frontalunterricht, und die Fächer „Erfahrung“ und „Verantwortung“ stehen auf dem Stundenplan.

Weiterlesen

Der Tod als Lehrmeister

Michael Feike zeigt Wege zu lebendiger Spiritualität

Der Jungautor und Buddhist Michael Feike hat ein mutiges und aufrüttelndes Buch über Leben und Tod geschrieben. Es will besonders junge Leser auf der Suche nach Sinn und Selbstfindung unterstützen will.

Weiterlesen

Wer sich selbst verändert, verändert die Welt

Motivierende Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit

Christophe André, Jon Kabat-Zinn, Pierre Rabhi, Matthieu Ricard: Diese Philosophen, Psychologen und Naturwissenschaftler ermutigen uns in ihrem Buch zu Achtsamkeit, Meditation, Genügsamkeit und Altruismus. Wer etwas bewegen will, findet hier wertvolle Inspirationen.

Weiterlesen

Plädoyer für einen religiösen Atheismus

Intellektuelle Kampfansage an den Fundamentalismus

Kann es eine Religion für Atheisten geben? Was ist das Wesen von Religion? Und können religiöse und nicht religiöse Menschen eine gemeinsame Basis in menschlichen Werten haben? Der amerikanische Philosoph Ronald Dworkin (1931-2013) packt in seinem kleinen, provokanten Buch „Religion ohne Gott“ dieses heißen Eisen an.

Weiterlesen

Würde als Lebensform

Ein empfehlenswertes Buch des Philosophen Peter Bieri

Es gibt wichtige Begriffe für unser Leben, die wir zwar benutzen, aber kaum reflektieren. Würde ist so ein Wort. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“, lautet der 1. Artikel des Grundgesetzes.

Weiterlesen

Liebeserklärung an die Erde

Buch des Meditationsmeisters Thich Nhat Hanh

“Wir sollten so leben, dass für unsere Kinder und Enkelkinder eine Zukunft möglich sein wird. Unser Leben muss unsere Botschaft sein.” Thich Nhat Hanh schreibt berührende Liebesbriefe, die er direkt an Mutter Erde richtet.

Weiterlesen

Gedanken zur „Deutschstunde“

anlässlich des Todes von Siegried Lenz

Der Tod des Schriftstellers Siegfried Lenz hat viele Menschen in Deutschland berührt. Michael Freiberg, der sich im Netzwerk Ethik heute engagiert, schreibt, warum ihn der Roman “Die Deutschstunde” so beeindruckte.

Weiterlesen

Liebe statt Hass

Die Botschaft der Überlebenden von Auschwitz in einem aktuellen Buch

In ihrem jetzt erschienenen Buch “Mut zum Leben” berichten die Autoren und Filmemacher Christa Spannbauer und Thomas Gonschior von dem beeindruckenden Lebensmut von vier Auschwitzüberlebenden.

Weiterlesen
Geld allein macht nicht glücklich!
Kinderbuchrezensent: Phirun Koy, 11 Jahre

Geld allein macht nicht glücklich!

Kinderkrimi von Andrea Liebers

Phirun Koy, 11 Jahre, teilt uns seine Gedanken über das neue Kinderbuch „Die Mackarelli wacht auf!“ der Autorin Andrea Liebers mit. Die weltberühmte Sängerin ist steinreich, aber unglücklich.

Weiterlesen

Seelenruhe

Mit Weisheiten der Antike zur inneren Mitte finden

Wie erlangt man in stressigen Zeiten mehr Gelassenheit? Johannes Bucej unternimmt einen Streifzug durch 1500 Jahre abendländischer Philosophie und sucht nach Antworten für moderne Menschen.

Weiterlesen
„Freiheit ist das Beste von allem“
Selbstportrait von Tove Jansson

„Freiheit ist das Beste von allem“

Eine Biografie der Künsterlin Tove Jansson

Ein neues Buch bringt uns die finnische Künstlerin Tove Jansson (1914-2001) nahe. Die Zeichnerin, Malerin, Comic-Autorin und Schriftstellerin setzte sich in ihren Werken gegen den Krieg ein. Ihr pazifistischer Grundton durchdringt auch ihre berühmten Kinderbücher, die bekannten “Mumin-Bücher”.

Weiterlesen

Neues Buch: Europa muss umkehren

Maßlosigkeit ist die Krankheit unserer Zeit, diagnostiziert Reinhard Miegel die Krise heute. Nur wenn wir „die Kunst der Beschränkung üben“, könne Europa sich erneuern.

Weiterlesen

Denken wie ein Buddha

Wie wir das Gehirn trainieren und positiv verändern.

Rick Hanson erklärt in seinem neuen Buch, wie durch wiederholte mentale und damit neuronale Aktivitäten dauerhafte neuronale und damit mentale Veränderungen erzielt werden können.

Weiterlesen

Die Gier zerstört das Glück

Wer viel hat, will viel mehr, so die Analyse von Friedrich Schorlemmer
in seinem neuen Buch „Die Gier und das Glück“. Darin kritisiert er Maßlosigkeit und Gier und ruft zum Maßhalten und Teilhaben auf.

Weiterlesen

Die Welt verändern, aber wie?

Die Zukunft selbst in die Hand nehmen

Professor Harald Welzer hat eine Mission: Er will die Welt verändern. Doch er kann es nicht, jedenfalls nicht allein. So ruft er jeden Einzelnen auf, diese Welt mitzugestalten und nicht der Politik und den Konzernen zu überlassen.

Weiterlesen
Loading