Online-Magazin für Ethik und Achtsamkeit

Generic filters

3. Modul

Krisenfest werden – Positive Kräfte stärken

Aleh Varanishcha/ Unsplash

Das 3. Modul steht unter dem Motto „Krisenfest werden – Positive Kräfte stärken“. Schwerpunkt ist die Selbstkultivierung: Wie können wir innere Stärke entwickeln in einer krisengeschüttelten Welt, positive Kräfte kultivieren und gestärkt in der Welt, im Alltag wirken?

Am Anfang steht das Vertrauen: Welche Gründe haben wir zu vertrauen und wie können wir unser Vertrauen in uns selbst, in andere und in das Leben stärken? Die Teilnehmer werden mit verschiedenen Ansätzen vertraut gemacht, um diese wichtige Qualität in sich zu entwickeln – über den Körper, das Fühlen und Denken.

Halt finden in turbulenter Welt: Für unser Leben ist es enorm wichtig, Methoden zu erlernen und kontinuierlich zu üben, um uns zu beruhigen und zu sammeln. So entsteht Resilienz, also die Fähigkeit, Herausforderungen gut zu meistern. Es werden verschiedene Methoden vermittelt, um innere Balance zu kultivieren.

Beziehungen stärken: Eine zentrale Emotion in unserem Leben ist das Mitgefühl. Es ist als Same in uns angelegt und die früheste Erfahrung, die wir machen. Doch im Laufe unseres stressigen Lebens haben wir oft keinen Zugang mehr zu dieser Emotion.

Die Teilnehmer lernen, wie sie ihr Mitgefühl aktivieren können. Dazu gehört, sich dem Leiden zu öffnen und Fürsorge für andere zu entwickeln. Sie erforschen gemeinsam, wie sie diese Herzensqualität in den Alltag bringen können.

Mitgefühl ins Handeln bringen: Am Ende des Moduls gibt es eine Einführung in die Tiefenökologie, die Achtsamkeit mit engagiertem Handeln verbindet. Hier wird auch erörtert, wie wir den Herausforderungen in Zeiten globaler Krisen begegnen können – mit einem Handeln, das auf Migefühl und Weisheit beruht.

Voraussetzungen für die Teilnahme: Erfahrungen mit der Achtsamkeitspraxis, Erfahrungen mit innerer Arbeit wie im 2. Modul oder mit Therapie.

Das 3. Modul bietet:

Selbstkultivierung – Anregungen für die eigene Übungspraxis

Vertrauen entwickeln – verschiedene Ansätze einüben

Innere Balance finden: Methoden zur Entwicklung von innerer Balance und Stabilität

Mitgefühl und Verbundenheit mit anderen kultivieren und im Alltag umsetzen

Handeln: Hoffnung finden durch engagiertes Handeln

Aktuelle Termine

Das 3. Modul startet am 21. September 2024

Wer in ein Modul neu einsteigen will, kann ausgewählte Inhalte des 1. Moduls im Selbstlernkurs nachholen. Bitte schreiben Sie uns: info@ethik-heute.org

Weisheitstraining - So geht es

Das Training ist eine Kombination aus Online und Präsenz

  • Pro Halbjahr findet ein Präsenz-Wochenende in Hamburg statt.
  • Pro Halbjahr gibt es 3 Blockseminare online am Samstag Nachmittag.
  • Pro Monat gibt es 2-3 Online-Abende

Alle Vorträge und Meditationen sind im Anschluss als Audio- und Video-Dateien verfügbar.

Mehr Infos (pdf-Datei)

Kosten und Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt für jeweils ein Modul, das über ein halbes Jahr geht.

Die Gebühren für ein Modul (über ein Halbjahr mit Pausen) richten sich nach Ihrem Einkommen – bitte stufen Sie sich selbst ein:

  • Menschen mit normalem Einkommen: 780 Euro
  • Menschen mit geringem Einkommen: 570 Euro
  • Menschen mit höherem Einkommen: 960 Euro

Die Anmeldung für das 3. Modul ist noch nicht möglich. Sie können sich auf die Interessentinnenliste setzen lassen:

info@ethik-heute.org

Anmeldung zum 3. Modul

Das 3. Modul startet am 21.9.2024 online.

Die Anmeldung ist ab Mai 2024 möglich. Gern setzen wir Sie auf die Interessentinnenliste. Bitte schreiben Sie uns:

info@ethik-heute.org

Zur Lernplattform für das Weisheitstraining, wenn Sie bereits für ein Modul angemeldet sind:

Die Referentinnen und Referenten:

Martina_Assmann_kl-2015-web

Dr. Martina Aßmann, Ärztin für Arbeitsmedizin und Psychotherapie in eigener Praxis in Hamburg. MBSR-/MBCT- Anleiterin. Sie hat das Weisheitstraining des Netzwerks Ethik heute mitkonzipiert. Zu ihrer Website

Bernd Langohr

Dr. med. Bernd Langohr lehrt Achtsamkeit seit 2007 und lebt mit seiner Frau und zwei kleinen Töchtern in Jena. In 2010 ist er Joanna Macy und ihrer „Work that Reconnects“ begegnet und gibt seitdem regelmäßig Workshops zur Tiefenökologie, z.T. auch in Form von Schweige-Retreats. www.jena-achtsamkeit.de

 
Foto: privat
Foto: privat

Dr. Ina Schmidt ist Philosophin und Gründerin der denkraeume, einer Initiative zur Vermittlung philosophischer Praxis. Autorin philosophischer Sachbücher für Erwachsene und Kinder wie „Das kleine Ich auf der Suche nach sich selbst“ im Carlsen Verlag, „Die Kraft der Verantwortung,“ Edition Körber, beide 2021.

Foto: privat
Foto: privat

Christof Spitz, Lehrer für buddhistische Philosophie und Tibetisch-Dolmetscher, u.a. für den Dalai Lama. Mitherausgeber des Buches „Achtsamkeit – ein buddhistisches Konzept erobert die Wissenschaft“ 2012. Mitbegründer des Netzwerks Ethik heute und mitverantwortlich für die Konzeption des Weisheitstrainings.

Foto: privat
Foto: privat

Christiane Peltzer, Ärztin für Psychotherapeutische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie. Langjährige Leitungserfahrung u.a. als Chefärztin der Fachklinik Heiligenfeld, dann in eigener Praxis. 30 Jahre Meditationserfahrung in der indisch-hinduistischen Tradition.

Foto: C. Spitz
Foto: C. Spitz

Dr. Guido Peltzer ist Arzt für Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie. Er war Oberarzt in der Klinki Heiligenfeld und dann in eigener Praxis tätig. Langjährige Meditationspraxis in der indisch-hinduistischen Tradition.

Foto: privat
Foto: privat

Dr. Fynn-Mathis Trautwein ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uniklinik Freiburg und Psychologischer Psychotherapeut (Systemische Therapie) in Ausbildung. Zuvor Promotion am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften sowie Forschung an der Universität Haifa zu den Themen Meditation, Selbsterleben, Aufmerksamkeit und Mitgefühl. Seit 2010 eigene Meditationspraxis und MBSR Lehrerausbildung.

Foto: privat
Foto: privat

Renate Kommert ist Heilpraktikerin und Körperpsychotherapeutin in Hamburg. Sie arbeitet auch als MBSR-Lehrerin, Ausbilderin und Supervisorin. Seit 30 Jahren ist Renate Kommert in eigener Praxis tätig, Schwerpunkt Therapie und Meditation. www.meditation-hamburg.net

Kategorien