Umwelt

Die Welt als meine Haut
sun ok/ shutterstock.com

Die Welt als meine Haut

Erfahrungen von Andreas Weber
Wir schützen die Natur, wenn wir uns mit ihr verbunden fühlen. Wie aber lässt sich diese Verbundenheit erfahren und wie in Worte fassen? Der Biologe Dr. Andreas Weber erzählt, wie er an einem milden September-Tag die Welt aus der Sicht eines Sees wahrnimmt – jenseits der normalen Alltagserfahrung.

Weiterlesen
Mit Klagen gegen das Nichtstun im Klimaschutz
© Gordon Welters

Mit Klagen gegen das Nichtstun im Klimaschutz

Interview mit der Anwältin Roda Verheyen

Rechtliche Klagen gegen Konzerne und Regierungen sind eine Möglichkeit, etwas für den Schutz des Klimas zu bewirken. Die Anwältin Dr. Roda Verheyen hat sich auf Umweltklagen spezialisiert. Sie spricht im Interview über ihre Arbeit, ihr Geduld und Engagement.

Weiterlesen
Wird geladen
“Bin ich nicht selbst Blatt und Humus?”
givaga/ shutterstock.com

“Bin ich nicht selbst Blatt und Humus?”

Achtsam und verbunden mit der Natur

Jeder Appell, die Natur zu schützen und das Klima zu schonen, verhallt, wenn wir nicht die intensive Verbundenheit mit der Natur spüren, ist die Achtsamkeitslehrerin Christa Spannbauer überzeugt. Ein Vorbild ist für sie Henry David Thoreau, der eine Zeit im Wald lebte, um „alles Mark des Lebens aussaugen und so standhaft und spartanisch leben, um alles, was nicht Leben war, davonzujagen.“

Weiterlesen
Klimakrise und das gute Leben
Capture PB/ shutterstock.com

Klimakrise und das gute Leben

Eine Anregung zur Klima-Debatte

Die Fridays for Future-Bewegung hat Schwung in die Klima-Debatte gebracht. Jetzt ist die Zeit, für den Klimaschutz auf die Straße zu gehen. Doch Treibhausgase zu reduzieren, ist keine Rechenaufgabe, sondern wirft tiefere Fragen auf: Wie wollen wir leben, was ist uns wichtig? Es geht nicht um Verzicht, sondern um das gute Leben, schreibt Birgit Stratmann in ihrem Standpunkt.

Weiterlesen
„Ice on Fire“ von Leonardo DiCaprio
NASA

„Ice on Fire“ von Leonardo DiCaprio

Film über den Klimawandel in der Arktis
Der Schauspieler Leonardo DiCaprio engagiert sich für die Umwelt. Nun hat er einen zweiten Film zum Klimwandel produziert „Ice on Fire“. Es geht um die Arktis und die Frage, was zu tun ist, um die Erderwärmung aufzuhalten. Die Dokumenation ist aktuell und engagiert.

Weiterlesen
Wird geladen

Erderwärmung - Die Zeit wird knapp

Die Erderwärmung schreitet voran. Wie können wir den von Menschen gemachten Klimawandel stoppen?

Artikel im Überblick

Newsletter abonnieren

Sie erhalten Anregungen für die innere Entwicklung und gesellschaftliches Engagement. Wir informieren Sie auch über Veranstaltungen des Netzwerks Ethik heute.

Ca. 1 bis 2 Mal pro Monat.

Newsletter abonnieren

Für einen ökologischen Grundvertrag
kung_tom/ shutterstock.com

Für einen ökologischen Grundvertrag

Ein Aufruf
Die Menschen betrachten die Natur als bloße Ressource, die man zerstören und aufbrauchen kann. Der Philosoph Peter Vollbrecht denkt Kant weiter: Die Welt brauche einen ökologischen Grundvertrag, ähnlich dem Völkerrecht. Auf diese würden sich alle Menschen einigen und er sollte der Politik als Grundlage für umweltpolitische Maßnahmen dienen.

Weiterlesen
Trauer und CO2-Reduktionismus
borchee/ iStock

Trauer und CO2-Reduktionismus

Von Charles Eisenstein
Mit der Debatte im CO2-Reduktion kommen wir nicht weiter, ist Charles Eisenstein überzeugt, weil wir die Natur immer als außerhalb von uns selbst wahrnehmen. Erst wenn wir uns als Teil der Natur verstehen und die Verletzungen der Erde selbst spüren, würden wir aus der Trauer heraus anders handeln und das Klima schützen.

Weiterlesen

„Unser Haus brennt“

Über Greta Thunbergs Kampf für das Klima

Mit ihrem Schulstreik für das Klima erregt die Schülerin Greta Thunberg aus Schweden weltweit Aufmerksamkeit. Sie kritisiert das Nichtstun und die Gleichgültigkeit der Erwachsenen. Denn es geht um die Zukunft ihrer Generation. Birgit Stratmann kommentiert ihre Aktionen.

Weiterlesen
Wird geladen
Trinkwasser: Die Vorräte schwinden
Foto: Brigid Kerbel

Trinkwasser: Die Vorräte schwinden

Ein Interview mit dem Wasserexperten Dr. Klaus Lanz

Die Hitze des Sommers 2018 ist vorbei. Die große Trockenheit ist geblieben. Wie ist es um die Trinkwasserversorgung bestellt? Viele Grundwasservorräte sind erschöpft. Wir haben weniger Wasser und verbrauchen mehr. Lanz fordert im INnterview mehr Problembewusstsein, ein Umsteuern in der Wasserwirtschaft, auch angesichts der spürbaren Erderwärmung.

Weiterlesen
Tiere als Subjekte anerkennen
Birkir Asgeirsson/ shutterstock.com

Tiere als Subjekte anerkennen

Gegen die Arroganz des Menschen

Der von dem Philosophen Peter Singer kritisierte „Speziesismus“ ist eine Haltung, die das Wohl des Menschen höher bewertet als die Bedürfnisse von Tieren. Ivo Windrich über die Arroganz des Menschen und wie wir eine andere Sichtweise entwickeln und im Alltag umsetzen können.

Weiterlesen
Wird geladen
Kohle: Martialischer Umgang mit der Natur
VanderWolf Images/ shutterstock.com

Kohle: Martialischer Umgang mit der Natur

Ein Standpunkt von Birgit Stratmann

Die Dinosaurier der Energiebranche sind wieder auf dem Vormarsch. Der Energiekonzern RWE will gegen den massiven Protest von Umweltschützern den Hambacher Forst für den Braunkohleabbau roden. Doch es regt sich Widerstand. Zu Recht findet Birgit Stratmann.

Weiterlesen
Reparieren muss rentabel werden
Quality Stock Arts/ shutterstock.com

Reparieren muss rentabel werden

Warum so viele Retouren vernichtet werden

Amazon vernichtet Retouren. Doch der eigentliche Skandal, so Professor Evi Hartmann: Es ist für den Handel billiger, Retouren zu verschrotten als zu reparieren. Auch die Verbraucher tragen Verantwortung: Gedankenlos geben sie Waren zurück. Die Autorin zeigt Wege aus der Wegwerf-Falle.

Weiterlesen
Tiere und wir
Foto: C. Spitz

Tiere und wir

Tierethische Ansätze in der Philosophie

Die Tierethik beschäftigt sich damit, wie wir Menschen uns Tieren gegenüber verhalten. In der Geschichte haben sich verschiedene moralische Konzepte herausgebildet. Autor Carsten Petersen stellt die wichtigsten vor und ordnet sie ein.

Weiterlesen
Wird geladen
Nie wieder männliche Küken töten
franz12/ shutterstock

Nie wieder männliche Küken töten

Wie ökologische Hühnerzucht funktioniert

Männliche Küken werden massenhaft getötet, weil ihre Aufzucht für die Fleischgewinnung unrentabel ist. Die Ökologische Tierzucht gGmbH stellt das bisherige System der Hühnerzucht auf den Kopf. Die Verbraucher können diese Bemühungen mit ihrer Kaufentscheidung unterstützen. Doch es ist noch ein weiter Weg, würdevoll mit den Tieren umzugehen.

Weiterlesen
Klimawandel treibt Menschen in die Flucht
Lan Images/ shutterstock.com

Klimawandel treibt Menschen in die Flucht

Neue Forschungsergebnisse

Der Klimawandel verschärft das Risiko, seine Heimat zu verlieren. Jedes Jahr flüchten doppelt so viele Menschen vor Umweltkatastropen als vor Krieg und Gewalt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Greenpeace 2017 in Auftrag gegeben hat. Die Klimakonferenz in Bonn unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln könnte nun gegensteuern.

Weiterlesen
“Dieses Tier lebt”
Felsentor

“Dieses Tier lebt”

Ein Film über Begegnungen auf einem Gnadenhof

Wir müssen unser Verhältnis zu den Tieren überdenken. Martin Kalff, Therapeut und Meditationslehrer aus der Schweiz, erzählt in einem berührenden Film, wie wir wieder mit den Tieren und dem Lebendigen überhaupt in Kontakt kommen können. Die Meditation kann dabei helfen.

Weiterlesen
Wird geladen

Meditation „Die Erde lieben“

Eine größere Perspektive auf das Leben und die Welt einzunehmen ist angesichts der globalen Krise wichtig. Meditation kann dabei unterstützen, besonders die Haltung der Freundlichkeit gegenüber allem, was lebt.

Weiterlesen
Klimawandel – das Ende eines Dorfes im Himalaya
Manuel Bauer

Klimawandel – das Ende eines Dorfes im Himalaya

Mühsamer Umzug ins Niemandsland

Die Bewohner von Sam Dzong in Mustang müssen ihr Dorf aufgeben. Im Zuge der Erderwärmung ist Wasser knapp geworden, die Felder können nicht mehr bewirtschaftet werden. Obwohl sie aufgrund ihres bescheidenen Lebensstils kaum Treibhausgase verursachen, sind sie Opfer des Klimawandels.

Weiterlesen

Milch von glücklichen Kühen

Eine Initiative gegen die Massentierhaltung
Die meisten Milchbauern versuchen, mit Massentierhaltung über die Runden zu kommen. Die Meierei Horst in der Nähe von Hamburg zeigt, dass es anders geht. Die Biobauern gründeten eine eigene Genossenschaft. Entscheidend ist, dass die Kunden bereit sind, mehr zu zahlen.

Weiterlesen
Verehrt und gequält: Tiere in Indien
Marco Saroldi/ Shutterstock

Verehrt und gequält: Tiere in Indien

Über eine ambivalente Beziehung

In Indien wird die Welt als Einheit gesehen, in der das Wohl aller voneinander abhängt, viele Tiere werden verehrt. Gleichzeitig will man sich nicht in fremde Schicksale einmischen, und Tiere werden ausgebeutet. Rainer Hörig über seine Beobachtungen in Indien.

Weiterlesen
Mit-Fliegen – das jüngste Kind der Shareconomy
IM_photo/ shutterstock.com

Mit-Fliegen – das jüngste Kind der Shareconomy

Ein Kommentar von Evi Hartmann

Carsharing? Eine gute Sache! Ökologisch betrachtet. Wer ein Auto teilt, belastet die Umwelt weniger. Wirklich? Und wenn wir schon beim Auto Zweifel haben, wie ist es dann erst, wenn private Flugzeuge geteilt werden?

Weiterlesen
Müllfrei leben
Ethan Daniels/ shutterstock.com

Müllfrei leben

Mit Rezepten für Kosmetika

Wie man ohne Verzicht müllfrei leben kann, beweist die Eigeninitiative der Psychologin Lena Stoiber. Die 25-Jährige setzt auf Einfachheit und stellt Waschmittel und Kosmetika selbst her. Sie engagiert sich in der Transition-Bewegung und inspiriert die Umwelt mit ihren Ideen.

Weiterlesen
Dauerbrenner: Fleisch essen – ja oder nein?
Greenpeace Philip Reynaers

Dauerbrenner: Fleisch essen – ja oder nein?

Ein Blick auf die Fakten

Viele Verbraucher befinden sich beim Thema Fleischkonsum im Dauerkonflikt. Die Autorin untersucht die Auswirkungen des Fleischkonsums, insbesondere der Massentierhaltung. Fakt ist: Ernährung ist nicht nur Privatsache, sondern hat mehr Auswirkungen, als man denkt.

Weiterlesen
Vortrag: Raus aus dem Wachstumszwang
Kzenon/ shutterstock.com

Vortrag: Raus aus dem Wachstumszwang

Ist eine moderne Gesellschaft ohne Wirtschaftswachstum vorstellbar? Hören Sie den Vortrag von Niko Paech, einem der bedeutendsten Vertreter der Postwachstumsökonomie.

Weiterlesen
Energiekonzerne in der Opferrolle
Kletr/ shutterstock.com

Energiekonzerne in der Opferrolle

Ein Kommentar von Birgit Stratmann

E.ON, RWE und Vattenfall klagen beim Bundesverfassungsgericht wegen des Atomausstiegs. Sie sehen ihr Eigentumsrecht verletzt. Damit stellen sie die Konzerninteressen über das Gemeinwohl. Sie übernehmen keine Verantwortung für das schwere Erbe, das sie mit dieser Risikotechnologie folgenden Generationen hinterlassen haben.

Weiterlesen
Hoffnung nach dem Weltklimagipfel
f9photos/ shutterstock.com

Hoffnung nach dem Weltklimagipfel

Warum weniger besser ist

Nach dem Weltklimagipfel 2015 in Paris herrscht Aufbruchstimmung und Hoffnung auf echte Veränderungen. Ganz oben auf der Agenda steht jetzt, weniger Energie zu verbrauchen. Dabei geht es nicht um Verzicht, sondern um ein besseres Leben und die Frage: In was für einer Welt wollen wir leben?

Weiterlesen
Die Erde zwischen Himmel und Hölle
Dennis Burdin/ shutterstock.com

Die Erde zwischen Himmel und Hölle

Der Film Racing Extinction rüttelt wach

Racing Extinction ist ein aufrüttelnder Dokumentarfilm über den Zusammenhang von Erderwärmung und Artensterben. Er zeigt die Zerstörung unseres Planeten ebenso wie seine unfassbare Schönheit. Die Botschaft ist: Retten wir, was noch zu retten ist.

Weiterlesen
Die Klima-Diät
kwest/ shutterstock.com

Die Klima-Diät

Testen Sie einen klimaschonenden Lebensstil
Während der Zeit des Klimagipfels in Paris wollen wir einen klimaschonenden Lebensstil ausprobieren und damit den Vertretern der 193 Staaten zeigen, dass wir es ernst meinen mit dem Klimaschutz. Hier gibt es Tipps, was Sie tun und lassen können, um das Klima zu schützen.

Weiterlesen
Der Erde eine Stimme geben
Ahkka/ photocase.com

Der Erde eine Stimme geben

Interview mit Geseko von Lüpke über Tiefenökologie

Für den Journalisten, Autor und Umweltschützer Geseko von Lüpke können wir die Zukunft nicht der Politik überlassen. Im Interview mit Michaela Doepke spricht er über den Ansatz der Tiefenökologie, eine “soziale Mystik”, die Spiritualität und Politik integriert.

Weiterlesen
Solidarische Landwirtschaft
Jill Chen/ Shutterstock

Solidarische Landwirtschaft

Regionales Gemüse, statt Massenware aus dem Supermarkt

Immer mehr Menschen sind die Konsumwirtschaft leid. Sie wünschen sich Gemüse aus der Region – ohne Strichcode und Plastikhülle. Deshalb werden sie aktiv und schließen sich zu regionalen Verbrauchergemeinschaften zusammen.

Weiterlesen
Warum gehen Elektro-Artikel so schnell kaputt?
oekom verlag

Warum gehen Elektro-Artikel so schnell kaputt?

Ein Buch über „Murks“ und was dahinter steckt

Technische Geräte versagen oft nach ein paar Jahren ihren Dienst. Buchautor Schridde wirft der Industrie „geplanten Verschleiß“ vor, untersucht die Hintergründe und zeigt Auswege aus der Verschwendung von Ressourcen. Die Kreislaufwirtschaft könne helfen, Abfall erheblich zu verringern.

Weiterlesen
Lebend verkocht, zertreten, zerschlagen
MENATU/ shutterstock.com

Lebend verkocht, zertreten, zerschlagen

Gastbeitrag über das Leiden der Tiere

Das Leiden der Tiere ist unermesslich. Wenn wir kochen und dafür Fleisch, Fisch und Eiern einkaufen, sollten wir an das Leiden denken und uns bewusst von Mitgefühl leiten lassen. Ein ethischer Appell von Autor Öser Bünker.

Weiterlesen
Klimawandel: Vor uns die Sintflut
Jan Martin Will/ shutterstock.com

Klimawandel: Vor uns die Sintflut

und wie wir damit umgehen

Das Klima erwärmt sich immer schneller. Es sind düstere Aussichten für menschliches Leben auf der Erde. Doch wie gehen wir damit um? Wie schaffen wir es, weder zu resignieren noch unser Möglichkeiten zu überschätzen? Wie können wir uns engagieren und dabei besonnen bleiben?

Weiterlesen
Mitgefühl mit Tieren endet beim Essen
Foto: branislavpudar/Shutterstock.com

Mitgefühl mit Tieren endet beim Essen

Matthieu Ricard kritisiert die Massentierhaltung

In seinem jetzt erschienenen Buch „Plädoyer für Tiere“ fordert der buddhistische Mönch und Bestsellerautor Matthieu Ricard eindringlich ethisches Handeln. Mit der Lebensmittelindustrie und den Medien geht er hart ins Gericht. Lesen Sie einen Auszug aus dem neuen Buch.

Weiterlesen
Wasser – ein Menschenrecht für alle
khw1020/Photocase.com

Wasser – ein Menschenrecht für alle

Plädoyer für eine bedrohte Lebensressource

Obwohl es auf der Erde genug Wasser für alle gibt, kündigen sich aufgrund der ungleichen Verteilung weltweit dramatische Folgen an. Daher fordert der Autor, Wasser als Naturrecht und Gemeinschaftsgut für alle Menschen anzuerkennen.

Weiterlesen
„Weltacker“ nahe Berlin – für einen Menschen 2.000 m²
Foto: Die Auslöser, Berlin

„Weltacker“ nahe Berlin – für einen Menschen 2.000 m²

Mehr Gerechtigkeit in der Ernährung

Teilt man die Ackerfläche der Erde durch die Zahl ihrer Bewohner, ergibt das etwa 2000 m². In der Nähe von Berlin zeigt ein Acker, was man auf dieser Fläche für einen Menschen alles anbauen kann. Doch die Europäer verbrauchen noch mehr. Wie könnte eine gerechte Ernährung aussehen?

Weiterlesen
Cradle to Cradle – Von der Natur lernen
Ilyashenko Oleksiy/ Shutterstock

Cradle to Cradle – Von der Natur lernen

Für eine Welt ohne Müll

Sie kaufen Schuhe, und wenn sie nicht mehr zu gebrauchen sind, geben Sie sie dem Hersteller zurück, der etwas anderes daraus fertigt. So stellt sich der Chemiker Michael Braungart das Prinzip der Kreislaufwirtschaft vor. Auf einem Kongress in Lüneburg berichtete er, wie seine Idee funktioniert.

Weiterlesen
Vegane Ernährung
Foto: Timo Stoll

Vegane Ernährung

„Entscheidend ist allein, ob ein Tier leidet“

Timo und Michaela Stoll, Eltern eines 16 Monate alten Kindes, engagieren sich in der Veganen Bewegung. Das Paar hat dafür in erster Linie ethische Gründe: Es will keine Tierausbeutung unterstützen und mit Illusionen über die „artgerechte“ Haltung aufräumen.

Weiterlesen

Liebeserklärung an die Erde

Buch des Meditationsmeisters Thich Nhat Hanh

“Wir sollten so leben, dass für unsere Kinder und Enkelkinder eine Zukunft möglich sein wird. Unser Leben muss unsere Botschaft sein.” Thich Nhat Hanh schreibt berührende Liebesbriefe, die er direkt an Mutter Erde richtet.

Weiterlesen
Atomkraft: Kinder haften für ihre Eltern
Steve Morgan/Greenpeace

Atomkraft: Kinder haften für ihre Eltern

Mut zum Umdenken. Mehr Engagement für Innovationen

Heftige Debatten hat die aktuelle Kontroverse ausgelöst, ob der Staat oder die Energiekonzerne die Atomkraftwerke entsorgen sollen. Gedanken zu den Folgen unseres Energieverbrauchs.

Weiterlesen
Wird geladen