Birkir Asgeirsson/ shutterstock.com

Gegen die Arroganz des Menschen

Der von dem Philosophen Peter Singer kritisierte „Speziesismus“ ist eine Haltung, die das Wohl des Menschen höher bewertet als die Bedürfnisse von Tieren. Ivo Windrich über die Arroganz des Menschen und wie wir eine andere Sichtweise entwickeln und im Alltag umsetzen können. Weiterlesen

Foto: C. Spitz

Tierethische Ansätze in der Philosophie

Die Tierethik beschäftigt sich damit, wie wir Menschen uns Tieren gegenüber verhalten. In der Geschichte haben sich verschiedene moralische Konzepte herausgebildet. Autor Carsten Petersen stellt die wichtigsten vor und ordnet sie ein. Weiterlesen

Quality Stock Arts/ shutterstock.com

Warum so viele Retouren vernichtet werden

Amazon vernichtet Retouren. Doch der eigentliche Skandal, so Professor Evi Hartmann: Es ist für den Handel billiger, Retouren zu verschrotten als zu reparieren. Auch die Verbraucher tragen Verantwortung: Gedankenlos geben sie Waren zurück. Die Autorin zeigt Wege aus der Wegwerf-Falle. Weiterlesen

franz12/ shutterstock

Wie ökologische Hühnerzucht funktioniert

Männliche Küken werden massenhaft getötet, weil ihre Aufzucht für die Fleischgewinnung unrentabel ist. Die Ökologische Tierzucht gGmbH stellt das bisherige System der Hühnerzucht auf den Kopf. Die Verbraucher können diese Bemühungen mit ihrer Kaufentscheidung unterstützen. Doch es ist noch ein weiter Weg, würdevoll mit den Tieren umzugehen. Weiterlesen

Lan Images/ shutterstock.com

Neue Forschungsergebnisse

Der Klimawandel verschärft das Risiko, seine Heimat zu verlieren. Jedes Jahr flüchten doppelt so viele Menschen vor Umweltkatastropen als vor Krieg und Gewalt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Greenpeace 2017 in Auftrag gegeben hat. Die Klimakonferenz in Bonn unter der Präsidentschaft der Fidschi-Inseln könnte nun gegensteuern. Weiterlesen

Felsentor

Ein Film über Begegnungen auf einem Gnadenhof

Wir müssen unser Verhältnis zu den Tieren überdenken. Martin Kalff, Therapeut und Meditationslehrer aus der Schweiz, erzählt in einem berührenden Film, wie wir wieder mit den Tieren und dem Lebendigen überhaupt in Kontakt kommen können. Die Meditation kann dabei helfen.

Weiterlesen

Meditation „Die Erde lieben“

Eine größere Perspektive auf das Leben und die Welt einzunehmen ist angesichts der globalen Krise wichtig. Meditation kann dabei unterstützen, besonders die Haltung der Freundlichkeit gegenüber allem, was lebt. Weiterlesen

Manuel Bauer
Klimaflüchtlinge im Himalaya: Sie müssen umsiedeln, um ihre Familien ernähren zu können.

Mühsamer Umzug ins Niemandsland

Die Bewohner von Sam Dzong in Mustang müssen ihr Dorf aufgeben. Im Zuge der Erderwärmung ist Wasser knapp geworden, die Felder können nicht mehr bewirtschaftet werden. Obwohl sie aufgrund ihres bescheidenen Lebensstils kaum Treibhausgase verursachen, sind sie Opfer des Klimawandels. Weiterlesen

Eine Initiative gegen die Massentierhaltung

Die Milchbauern stehen unter Druck, die meisten Meiereien versuchen, mit Massentierhaltung über die Runden zu kommen. Die Meierei Horst in der Nähe von Hamburg zeigt, dass es anders geht. Die Biobauern gründeten eine eigene Genossenschaft für Konsumenten und Lieferanten. Entscheidend ist, dass die Kunden bereit sind, mehr für die Milch zu zahlen. Weiterlesen

Marco Saroldi/ Shutterstock

 Über eine ambivalente Beziehung

In Indien wird die Welt als Einheit gesehen, in der das Wohl aller voneinander abhängt, viele Tiere werden verehrt. Gleichzeitig will man sich nicht in fremde Schicksale einmischen, und Tiere werden ausgebeutet. Rainer Hörig über seine Beobachtungen in Indien. Weiterlesen

IM_photo/ shutterstock.com

Ein Kommentar von Evi Hartmann

Carsharing? Eine gute Sache! Ökologisch betrachtet. Wer ein Auto teilt, belastet die Umwelt weniger. Wirklich? Und wenn wir schon beim Auto Zweifel haben, wie ist es dann erst, wenn private Flugzeuge geteilt werden?

Weiterlesen

Ethan Daniels/ shutterstock.com

Mit Rezepten für Kosmetika

Wie man ohne Verzicht müllfrei leben kann, beweist die Eigeninitiative der Psychologin Lena Stoiber. Die 25-Jährige setzt auf Einfachheit und stellt Waschmittel und Kosmetika selbst her. Sie engagiert sich in der Transition-Bewegung und inspiriert die Umwelt mit ihren Ideen. Weiterlesen