Am Gemeinwohl orientiert

Das Netzwerk Ethik heute, im Dezember 2013 in Hamburg gegründet, ist seit 2018 Teil der gemeinnützigen AVE Institut gGmbH, Institut für Achtsamkeit, Verbundenheit und Engagement, das Achtsamkeit und Empathie in der Schulkultur verankern möchte.

Gegründet wurde das Institut von Hanna Paulmann, die zusammen mit Dieter Paulmann das Netzwerk Ethik heute von Beginn an unterstützt hat.

Eine gGmbH ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die am Gemeinwohl orientiert ist und Spenden annehmen darf. Etwaige Gewinne werden nicht an die Gesellschafter ausgeschüttet, sondern fließen in die gemeinnützige Arbeit.

Foto vom Barcamp “Die Zukunft beginnt jetzt”, das das Netzwerk Ethik heute im Februar 2020 veranstaltet hat, Christof Spitz

Welche Zwecke das Netzwerk Ethik heute verfolgt:

  • die Vermittlung einer auf ethischen Grundsätzen beruhenden, insbesondere dem Prinzip der Gewaltlosgkeit ausgerichteten Lebensführung und Unternehmenskultur
  • die Förderung der Völkerverständigung durch Vermittlung einer internationalen Gesinnung, der Toleranz und des Dialogs zwischen den Kulturen.

Alle Aktivitäten dienen nicht dem Profit, sondern der Erfüllung der in der Satzung festgelegten Zwecke und der inhaltlichen Arbeit. Mit etwaigen Überschüssen werden weitere gemeinnützige Arbeiten und Projekte finanziert.

Wie wir unsere Arbeit finanzieren

Das Online-Magazin Ethik heute finanziert sich allein durch Spenden. Alle, die hier mitwirken – Redakteurinnen, Autoren, Webmaster und Designer – erhalten für ihre Arbeit Honorare, die unter den marktüblichen liegen. Die Mittel werden von den Mitgliedern des Freundeskreises und Spenden, insbesondere einigen größeren Einzelspenden aufgebracht.

Beate Ludwig, Mitgründerin des Netzwerks, stellt uns für Bürotätigkeiten und Meetings Räume in ihrer Agentur „Ludwig und Team“ zur Mitnutzung kostenfrei zur Verfügung. Ihre Mitarbeiterinnen haben uns viele Jahre pro bono unterstützt, z.B. in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, bei Events  und in der strategischen Planung.

Verwaltungsaufgaben wie das Rechnungswesen, die Jahresabschlüsse werden vom AVE-Institut mitübernommen. Andere Arbeiten wie die Betreuung des Freundeskreises und der Spenderinnen und Spender werden ehrenamtlich gemacht.

Die Veranstaltungsorganisation (einschließlich Konzeption, Anmeldung, Seminar-Betreuung) geschieht auf ehrenamtlicher Basis. Die Kosten für Referentenhonorare, das Anmieten der Räume und die Produktion von Werbemitteln werden durch die Gebühren gedeckt.