Ein Vortrag von Karlheinz Valtl

Sozial-emotionales Lernen (SEL) ist zwar nicht neu, aber ein Zukunftsthema. Dr. Karlheinz Valtl erklärt in seinem Vortrag, warum für alle Bereiche von SEL Achtsamkeit eine Schlüsselkompetenz ist und Teil der Schulkultur werden sollte.

Im Rahmen der Ringvorlesung “Achtsamkeit in der Pädagogik” an der Universität Hamburg in Kooperation mit dem Netzwerk Ethik heute sprach am 20. Mai 2019 der Bildungswissenschaftler Dr. Karlheinz Valtl zum Thema: „Achtsamkeit als Komponente sozial-emotionalen Lernens in der Schule und sozial-emotionaler Kompetenzen von LehrerInnen”.

Sozial-emotionales Lernen (SEL) entstand in den 1990er Jahren als Antwort auf neue gesellschaftliche Herausforderungen. Heute rückt das Thema wieder in den Fokus. Die OECD beispielsweise arbeitet an einer großen Studie zu den Wirkungen von SEL. Achtsamkeit ist die Schlüsselkompetenz für alle Bereiche von SEL, so Valtl in seinem Vortrag.

Vortrag als Video:

 

Mit freundlicher Genehmigung von Lecture to go der Universität Hamburg

Lesen Sie auch das Interview mit Karlheinz Valtl: “Achtsamkeit muss Teil der DNA von Schule werden”