Ethik heute hatte die Gelegenheit, ein Interview mit dem renommierten Gehirnforscher Richard Davidson zu machen. Er ist einer der führenden Meditationsforscher.

Richard Davidson ist einer der bekanntesten Meditationsforscher. Seine Forschung mit Langzeitmeditierenden belegen, dass Meditationtraining mentales, emotionales und körperliches Wohlbefinden fördert. Seine Zukunftsvision ist es, dass Meditation wie Sport und Körperhygiene zur Alltagspraxis gehört und in unseren Schulen, in Bildung und Arbeitswelt als mentales Training eingesetzt wird.

Richard Davidson, Professor für Psychologie und Psychatrie und Gründer und Direktor des „Center of Healthy Minds an der Universität von Wisconsin-Madison: „Ich denke, die Welt wird ein anderer Ort sein, wenn das passiert.“

Das Interview führten Michaela Doepke und Mahalia Brózda: