Online-Magazin für Ethik und Achtsamkeit

München: Achtsamkeit im Hörsaal

Cover-Münchner Modell, 1. Buch

Zwei Arbeitsbücher von Andreas de Bruin

Achtsamkeit ist längst an deutschen Hochschulen angekommen. Daran hat Prof. Andreas de Bruin mit seinem „Münchner Modell“ einen großen Anteil. Zwei Bücher geben Einblicke in den Ansatz, Studierenden Achtsamkeit zu vermitteln, sowie die Übungen und Erfahrungen mit der Praxis. Informativ und unterhaltsam.

Das „Münchner Modell“ ist mittlerweile allen ein Begriff, die sich für Achtsamkeit an Hochschulen interessieren. Prof. Andreas de Bruin hat 2010, zuerst im kleinen Rahmen, damit begonnen, Studierenden insbesondere in den Fachbereichen Soziale Arbeit, Pflege und Bildung und Erziehung im Kindesalter der Hochschule München sowie Pädagogik und Psychologie der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München Achtsamkeit zu vermitteln.

Schritt für Schritt hat er das Experiment zum Münchner Modell „Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext“ weiterentwickelt. Mehr als 2500 Studierende haben bisher teilgenommen. Achtsamkeit ist hier jetzt Teil der regulären Studiengänge.

Zwei Arbeitsbücher, herausgegeben von Andreas de Bruin, sind mittlerweile veröffentlicht, die Einblicke in das Projekt geben:

Andreas de Bruin, Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext, Transcript Verlag 2021:

Das Buch gibt einen Überblick über die Motivation und Ziele des Initiators, die Forschung und den Aufbau des Münchner Modells. Achtsamkeitsübungen werden vorgestellt wie Atemmeditation, andere Formen konzentrativer Meditation, die Praxis der liebenden Güte sowie die Achtsamkeit im Alltag.

Auch die Risiken werden benannt, etwa emotionale Instabilität, das Praktizieren ohne Begleitung oder mit inkompetenter Begleitung. Angereichert sind die Texte mit persönlichen Zitaten aus den Tagebuchnotizen der Meditierenden und heiteren Illustrationen. Diese Einblicke sind besonders interessant, zeigen sie doch, dass und wie Achtsamkeit wirkt und zur inneren Transformation beitragen kann.

Das zweite Arbeitsbuch ist 2022 erschienen: Andreas de Bruin, Münchner Modell – Interviews. Artikel, Übungen:

Der Autor hat weiteres Material zu seinem Projekt „Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext“ zusammengetragen. Interessant sind die Interviews, die er verschiedenen Medien gegeben hat.

Hier versteht man, wie tief Achtsamkeit wirkt, indem sie Vertrauen in sich selbst und das Leben stärkt und den Menschen „mit seinem inneren Kern verbindet und sein ureigenes Potanzial in die Gesellschaft einzubringen“, wie de Bruin es ausdrückt.

Ein Beitrag ist seinem Lieblingsprojekt „Meditation and Art“ gewidmet. Unter seiner Anleitung gehen Studierende ins Kunstmuseum und finden in vier Schritten über die Achtsamkeit einen tieferen Zugang zur Kunst – und letztlich zu sich selbst.

Im zweiten Teil stellt der Autor weitere Achtsamkeitsübungen vor wie „Am Bahnhof nicht einsteigen“, „Das innere Wetter“, „Die Gedanken bleiben draußen“. Er erzählt ein paar Geschichten, zum Beispiel, wie man es bei einem Friseurbesuch schafft, einfach da zu sein. Erstaunlich, was Achtsamkeit noch bewirken kann!

Birgit Stratmann

Die Bücher sind kostenlos als pdf-Download verfügbar:

Achtsamkeit und Meditation im Hochschulkontext, 2021

Zusatzmaterial Münchner Modell, 2022

Beide auch in englischer Version:

Mindfulness and Meditation at University. 10 Years of the Munich Model, 2021

Munich Modell. Mindfulness and Meditation at University. Interviews, Articles, Exercises, 2022

iStock-991407492-haengematte_Warchi-dunkel
Warchi/ iStock

Newsletter abonnieren

erscheint ca. 1 Mal pro Monat

Shutterstock

Mit Referenten aus verschiedenen Disziplinen.

Shutterstock

Mit Referenten aus verschiedenen Disziplinen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare