Foto: Kletr/ fotolia.com
Foto: Kletr/ fotolia.com

Die 1. Achtsamkeitsübung

Der Meditationsmeister Thich Nhat Hanh hat fünf Achtsamkeitsübungen entwickelt, entsprechend allgemein anerkannten ethischen Richtlinien. Yesche U. Regel stellt die erste Regel vor: nicht töten, Leben schützen, denn jedem Wesen ist das Leben das Kostbarste. Weiterlesen

Francesca Schellhaas/photocase.de
Francesca Schellhaas/photocase.de

Die 2. Achtsamkeitsübung

Der Meditationsmeister Thich Nhat Hanh hat fünf Achtsamkeitsübungen entwickelt, nach entsprechend allgemein anerkannten ethischen Richtlinien. Yesche U. Regel stellt die zweite Regel vor: nicht stehlen und Zeit, Energie und materielle Mittel mit anderen teilen.

Weiterlesen

Foto: CharlotteS/photocase.de
Foto: CharlotteS/photocase.de

Die 3. Achtsamkeitsübung: Wahre Liebe

Der Meditationsmeister Thich Nhat Hanh hat fünf Achtsamkeitsübungen entwickelt, nach entsprechend allgemein anerkannten ethischen Richtlinien. Yesche U. Regel stellt die dritte Regel vor: wahre Liebe und Achtsamkeit in sexuellen Beziehungen. Weiterlesen

sandrobrezger/photocase.de
sandrobrezger/photocase.de

Die 4. Achtsamkeitsübung: Achtsame Kommunikation

Der Meditationsmeister Thich Nhat Hanh hat fünf Achtsamkeitsübungen entwickelt, nach entsprechend allgemein anerkannten ethischen Richtlinien. Yesche U. Regel stellt die vierte Regel vor: liebevolles Sprechen und echtes Zuhören. Weiterlesen

blurAZ/ Shutterstock
blurAZ/ Shutterstock

Die 5. Achtsamkeitsübung: Konsum

Der Meditationsmeister Thich Nhat Hanh hat fünf Achtsamkeitsübungen entwickelt, nach entsprechend allgemein anerkannten ethischen Richtlinien. Yesche U. Regel stellt die fünfte Regel vor: unachtsamen Konsum aufgeben. Weiterlesen