„Dieses Tier lebt“

Felsentor
Felsentor

Ein Film über Begegnungen auf einem Gnadenhof

Wir müssen unser Verhältnis zu den Tieren überdenken. Martin Kalff, Therapeut und Meditationslehrer aus der Schweiz, erzählt in einem berührenden Film, wie wir wieder mit den Tieren und dem Lebendigen überhaupt in Kontakt kommen können. Die Meditation kann dabei helfen.

 

Martin Kalff kreierte vor einigen Jahren den Meditationskurs „Staunen mit Tieren“. Als Ort wählte er das Meditationshaus „Felsentor“ nahe Luzern, dem eine Tierschutzstelle, eine Art Gnadenhof angeschlossen ist. Unterstützt wird er dabei vom Zenpriester Vanja Palmers und Schwester Theresia, die dort leben und die Tiere betreuen.

Der Film gibt Eindrücke von diesem schönen Ort, hoch über dem Vierwaldstädter See. Auch während eines Meditationskurses wurde gedreht. Die Protagonisten erzählen, was die Begegnungen mit Tieren für sie persönlich bedeutet. Durch die Praxis von Achtsamkeit und Mitgefühl kommen sie in Kontakt mit Schweinen, Hühnern und Ziegen und spüren die Verbundenheit mit dem Leben.

Der Film wurde über Crowdfunding finanziert und dauert 40 Minuten:

 

 

Mehr zum Thema:

Staunen mit Tieren

Buchbesprechnung „Tiere sind unverstellt“

Ein Seminar mit Martin Kalff zum Thema Meditieren mit Tieren findet vom 16.-22. Oktober 2017 im Felsentor, Schweiz, statt. Mehr Infos

 

 

 

Beitrag teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.