Aktuelles auf Ethik Heute

Handeln, wenn Unrecht geschieht!
Foto: Doro Burkhardt

Handeln, wenn Unrecht geschieht!

Interview mit einem Kriminalbeamten
Die Mehrheit schweigt, wenn Unrecht geschieht, weiß der ehemalige Kriminalbeamte Günther Bubenitschek. Dabei ist er überzeugt, dass Zivilcourage lebenswichtig für die Demokratie ist. Er wünscht sich, dass mehr Menschen aufstehen, wenn sie Gewalt beobachten, und bietet Trainings für Zivilcourage an. Ein Interview von Kirsten Baumbusch.

Weiterlesen
Zivilcourage: Wir müssen nicht Superman sein
Kirsten Baumbusch

Zivilcourage: Wir müssen nicht Superman sein

Bericht von einem Mut-Training
Raus aus der Schockstarre, wenn Unrecht geschieht, dazu bieten ein Kripo-Beamter und eine Theaterpädgogin ein Zivilcourage-Training an. Kirsten Baumbusch hat mitgemacht. In ihrem Bericht schreibt sie, was wichtig ist, um Schweigen und Wegschauen zu überwinden. Mut kann man lernen, so ihr Resumee.

Weiterlesen
Das Wunder der Barcamp-Kultur
Christof Spitz

Das Wunder der Barcamp-Kultur

Bericht vom 1. Barcamp des Netzwerks Ethik heute

„Die Zukunft beginnt jetzt“ lautete der Titel des Barcamps am 15. Februar 2020 in Hamburg. Rund 100 Teilnehmer haben mitgemacht, den gesamten Tag selbst gestaltet und ihre Themen auf die Agenda gesetzt. Ein Tag in Gemeinschaft und regem Austausch.

Weiterlesen
Wird geladen
Solidarität – Was Gesellschaft zusammenhält
Jacob Lund/ shutterstock.com

Solidarität – Was Gesellschaft zusammenhält

Ein Essay von Ina Schmidt

Unsere demokratische Gesellschaft lebt von der Solidarität ihrer Mitglieder, und das geht über emotionale Verbundenheit weit hinaus. Die Philosophin Ina Schmidt erklärt: Solidarität fragt nicht: „Was habe ich davon?“, sondern was kann ich aus gutem Grund zum Gelingen des Ganzen beitragen.

Weiterlesen
Wird geladen

Bei mir bleiben & mit anderen sein

Tagesworkshop Empathie-Training

mit Johannes Neumann, Trainer für Empathie und Beziehungskompetenz

28. März 2020, 11 bis 17.00 Uhr

Mehr Infos

Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Seit 2014 gibt es unser Online-Magazin schon. Jede Woche neue Beiträge, kostenlos und werbefrei. All das ist nur möglich, wenn Sie uns unterstützen.

Werden Sie Mitglied im Ethik Heute Freundeskreis für 60 Euro im Jahr.

Mitglied werden

Gesellschaft

Künstliche Intelligenz vollendet Beethovens Zehnte
leodaphne/ shutterstock.com

Künstliche Intelligenz vollendet Beethovens Zehnte

Ein Essay von Peter Vollbrecht
Musik ist die Urschrift des menschlichen Geistes, so der Philosoph Peter Vollbrecht. Am 28. April 2020 wird in Bonn Beethovens unvollendete 10. Symphonie aufgeführt, komponiert von Künstlicher Intelligenz. Vollbrecht fragt: Ist dies eine Kränkung menschlichen Selbstwertgefühls oder die Chance, mit Kreativität neu zu experimentieren?

Weiterlesen
Aufgesprengt
Volodymyr Baleha/ shutterstock.com

Aufgesprengt

Wie eine junge Frau ihr Trauma heilte
Die Journalistin Agnes Polewka, 32, hatte einen traumatischen Unfall, der ihr unbeschwertes Leben jäh beendete. Hier schreibt  sie über ihr Trauma und wie schreckliche Erlebnisse Urvertrauen vernichten. Und sie zeigt auf, was hilft, wieder ins Leben zu finden, zum Beispiel ein soziales Netz und den Glauben an das Gute.

Weiterlesen
Weise Hoffnung kultivieren
Magsi/ shutterstock.com

Weise Hoffnung kultivieren

Über den Umgang mit aufwühlenden Nachrichten

Täglich prasseln Informationen auf uns nieder, die empören, aufregen und verunsichern. Autorin Antje Boijens beschreibt ihre Gefühle. Sie setzt Negativnachrichten bewusst „weise Hoffnung“ entgegen. Jede Geste des Mitgefühls, jeder achtsamen Schritt durch zerstörtes Gelände helfe, den Mut zu bewahren.

Weiterlesen
Wird geladen
Die Ethik kreist zu sehr um den Menschen
Stanislav Kachyna /shutterstock.com

Die Ethik kreist zu sehr um den Menschen

Ein Standpunkt von Claus Eurich

Die meisten Ethiker stellen den Menschen ins Zentrum ihrer Überlegungen – mit fatalen Konsequenzen für die Erde. Claus Eurich will die Ethik in den Dienst des Lebens insgesamt stellen. Artikel 1 des Grundgesetzes solle lauten: „Die Würde des Lebens ist unantastbar“. So kämen Natur und Tieren auch Rechte zu.

Weiterlesen
Wird geladen

Inspiration

Die Zukunft beginnt jetzt
Foto: Christof Spitz

Die Zukunft beginnt jetzt

Ein Impulsvortrag von Sylvia Kolk

Krisen begegnet man nicht durch Grübeln und Kriik, sondern indem man sich der Verantwortung stellt – mit Bewusstheit, Klarheit und Mut, so Sylvia Kolk bei ihrem Auftaktvortrag zum Barcamp am 15. Februar 2020 in Hamburg.

Weiterlesen

Gegen den Instinkt, alles negativ zu sehen

Das empfehlenswerte Buch „Factfulness“
Es ist mutig, in Zeiten von Fake News ein Buch „Factfulness“ zu schreiben. Der Gesundheitsforscher Hans Rosling zeigt mit Fakten, Zahlen und Statistiken, dass unser düsteres Bild der Welt falsch ist. Nur wenn wir erkennen, wie die Welt wirklich ist, könnten wir sinnvoll handeln. Ein lehrreiches Buch.

Weiterlesen
Zerbrechliches, unbegreifliches Menschenleben
Foto: privat

Zerbrechliches, unbegreifliches Menschenleben

Über eine Frau, die sich aus schwerer Krankheit zurück ins Leben kämpfte
Ingrid Leitner (1942-2017) erkrankte mit 15 an Kinderlähmung. Doch sie entdeckte die Freiheit des Geistes, des Lernens und der Kreativität. Mike Kauschke, der an der Herausgabe ihrer Autobiografie mitgearbeitet hat, erzählt die Geschichte einer Frau, die alles intensiv lebte und niemals aufgab.

Weiterlesen
Wird geladen
„Ich reise frei, selbstbestimmt und unabhängig“
Foto: M. Doepke

„Ich reise frei, selbstbestimmt und unabhängig“

Als Wandergesellin auf der Walz
Die junge Schreinerin Franziska Doepke reist seit vier Jahren frei und selbstbestimmt als Handwerksgesellin durch Europa. Sie ist auf der Walz, wie die traditionelle Wanderschaft heißt. Ein Porträt über das unkonventionelle Abenteuerleben einer Wandergesellin, die für Fortkommen und Unterkunft kein Geld ausgibt.

Weiterlesen
Wird geladen

Standpunkte

Hier schreiben Autoren aus ihrer Sicht und geben Denkanstöße zu ethischen Themen: Wie gefährdet ist die Demokratie? Untergräbt Religion die Moral? Digitalisierung und das komisches Bauchgefühl. Brauchen Eltern Kinder?

 

Zu den Artikeln

Ethisch wertvolle Filme

Hier werden aktuelle Filme besprochen, die sich mit ethischen Themen befassen – sei es auf individueller oder gesellschaftlicher Ebene. Mailen Sie uns Ihre Filmtipps: info@ethik-heute.org

 

Alle Filme

Arbeiten

Kollektive: Solidarisch arbeiten und leben
RossHelen/shutterstock.com

Kollektive: Solidarisch arbeiten und leben

Was Kollektivsten antreibt
Kollektive arbeiten nicht profitorientiert. Sie wollen Arbeit, gutes Leben und gesellschaftliches Engagement verbinden. Sabine Breit sprach mit Kollektivisten, um zu erfahren, was sie antreibt und wie sie mit Schwierigkeiten umgehen.

Weiterlesen
Wird geladen
„Wir können die Wirtschaft transformieren“
disobeyart/ shutterstock.com

„Wir können die Wirtschaft transformieren“

Interview mit Dennis Wittrock
Dennis Wittrock berät als Coach Firmen, die nach dem Holakratie-Modell selbstorganisiert und hierarchiefrei arbeiten, z.B. den Finanzdienstleister Hypoport. Im Interview spricht er über Zusammenarbeit auf Augenhöhe, die Schritte der Umsetzung in einem Unternehmen und über den Sinn von Arbeit.

Weiterlesen

Sinnorientiert arbeiten in agilen Strukturen

Die Holacracy-Praxis
Jo Aschenbrenner stellte in Hamburg ihr Buch „For-Purpose“ vor. Nicht die Gewinnmaximierung soll unternehmerisches Handeln leiten, sondern der Sinn. Dabei setzt sie auf Selbstorganisation nach der Holakratie®-Praxis: Alte Machstrukturen werden durch agile Strukturen ersetzt.

Weiterlesen
Care-Arbeit: Bedürfnis contra Profit
Ocskay Mark/ shutterstock.com

Care-Arbeit: Bedürfnis contra Profit

Über eine neue Bewegung in der Arbeitswelt
Die herkömmliche Ökonomie greift zu kurz, sagt die Theologin und Feministin Ina Praetorius im Interview. Die Mitgründerin von „Wirtschaft ist Care“ meint, im Zentrum des Handelns müssten die menschlichen Bedürfnisse stehen. Die Care-Arbeit betont die Fürsorge.

Weiterlesen
Wird geladen
Gleichwürdigkeit – Kindern auf Augenhöhe begegnen
Photographee.eu/ shutterstock.com

Gleichwürdigkeit – Kindern auf Augenhöhe begegnen

Ein Gastbeitrag der Pädagogin Klaudia Klaffke
Die Würde junger Menschen zu achten, war das Anliegen Jesper Juuls, als er den Begriff „Gleichwürdigkeit“ schuf. Klaudia Klaffke erklärt, wie Gleichwürdigkeit in Schule und Familie gelingen kann. Dies schließt Verständnis für das Anderssein des Gegenübers ebenso ein wie die Achtung eigener Bedürfnisse und Werte.

Weiterlesen
Die Vielfalt der Welt im Klassenzimmer
Andrea Vermaaten

Die Vielfalt der Welt im Klassenzimmer

Vortrag über ein interkulturelles Schulprojekt
Wie leben Menschen in China, Palästina, Südafrika oder dem Iran? Was sind die Besonderheiten anderer Kulturen? Wie fühlt es sich an, in einem anderen Erdteil zu leben? Genau diese Erfahrungen machen Kinder und Jugendliche im Schulprojekt Nachbarschaft Welt. Im Zentrum stehen die Vermittlung von Toleranz und die Fähigkeit zum Dialog.

Weiterlesen

Original Play in der Kritik

Ein Interview mit dem Pädagogen Steve Heitzer

Der Pädagoge Steve Heitzer arbeitet seit über zehn Jahren mit Original Play (Ursprüngliches Spiel). Nun ist diese Form des Spiels durch einen Beitrag in der Sendung „Kontraste“ in die Kritik geraten. Der Vorwurf: Aufgrund der körperlichen Nähe bestehe die Gefahr von Missbrauch. Heitzer stellt sich kritischen Fragen.

Weiterlesen
Wird geladen
„Achtsamkeit muss Teil der DNA von Schule werden“
Tatyana Dzemileva/ shutterstock.com

„Achtsamkeit muss Teil der DNA von Schule werden“

Ein Interview mit Karlheinz Valtl
Sozial-emotionales Lernen (SEL) ist entscheidend für den Lernerfolg, das belegen wissenschaftliche Studien. Achtsamkeit ist eine zentrale Kompetenz für SEL, sagt Karlheinz Valtl. Der Bildungswissenschaftler fordert im Interview mehr Innovation in der Pädagogik. Achtsamkeit müsse jetzt Teil der Schulkultur werden.

Weiterlesen
Wird geladen

Achtsamkeit

Lebendig, ganz lebendig sein
Freebilly Photography/ shutterstock.com

Lebendig, ganz lebendig sein

Das meditative Fragen von Toni Packer

Den Kopf von vorgefertigten Ideen zu befreien, darum ging es Toni Packer. Sie verstand sich nicht als „Meditationslehrerin“, wurde aber als spirituelle Autorität angesehen. Sie startete in der Zen-Tradition, löste sich dann jedoch und beschritt ihren eigenen Weg: das meditative Erforschen dessen, was in uns lebendig ist. Ursula Richard stellt Toni Packer und ihren Ansatz vor.

Weiterlesen

Herzqualität Achtsamkeit

MBSR-MBCT-Konferenz der Achtsamkeitslehrenden
In Ottobrunn bei München tagte der Dachverband der Achtsamkeitslehrenden in Deutschland. Im Fokus der 13. MBSR-MBCT-Konferenz standen die aktuelle Forschung zum Thema Achtsamkeit, die Integration im Gesundheits- und Bildungswesen sowie der Gesellschaft. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Herzqualität der Achtsamkeit.

Weiterlesen
Ruhe zwischen zwei Tönen
dioxin/ photocase.de

Ruhe zwischen zwei Tönen

Im Meditationsretreat bei Jon Kabat-Zinn
Die Meditations- und MBSR-Achtsamkeitslehrerin Michaela Doepke berichtet von ihren Erfahrungen im Meditationsretreat mit Jon Kabat-Zinn. Das achtsame Wahrnehmen, die Pausen und Stillemomente ermöglichen, lebendig zu sein. Der intensive Kontakt lässt Wertschätzung für Mensch und Natur entstehen.

Weiterlesen
Wird geladen
„Achtsamkeit macht uns nicht zu besseren Menschen“
Robert Kneschke/ Fotolia

„Achtsamkeit macht uns nicht zu besseren Menschen“

Interview mit Dr. Simon Schindler
Sozialpsychologe Simon Schindler untersuchte den Zusammenhang von Achtsamkeit und ethischem Verhalten. So wurden Menschen, die Fleisch essen, mit Tierleid konfrontiert. Die „Achtsamen“ zeigten weniger Gewissensbisse und waren weniger bereit ihr Verhalten zu ändern. Schadet Achtsamkeit der Ethik? Ein Interview mit dem Wissenschaftler.

Weiterlesen
Wird geladen

Dalai Lama auf Ethik heute

Für den Friedensnobelpreisträger ist Ethik das Verbindende zwischen den Menschen und daher wichtiger als Religion. "Andere wie Brüder und Schwestern anzusehen, darum geht es bei der Ethik".

Beiträge des Dalai Lamas

Newsletter Ethik heute

Sie erhalten Anregungen für die innere Entwicklung und gesellschaftliches Engagement. Wir informieren Sie auch über Veranstaltungen des Netzwerks Ethik heute.

Ca. 1 bis 2 Mal pro Monat.

Newsletter abonnieren

Ethik – Bedeutung, Ziele, Anwendung

Wie sollen wir handeln, fragt die Ethik. Daher kann man Ethik als die Praxis des Guten im Alltag bezeichnen: Wie sollen wir uns verhalten? Wie handeln wir so, dass wir andere nicht verletzen und ihnen bestenfalls helfen? Hier geht es um verschiedene ethische Ansätze, die Bedeutung der Emotionen für ethisches Handeln und ethische Alltagsfragen.

Ethische Alltagsfragen

Täglich müssen wir Entscheidungen treffen. Da geht es um Fragen zu Gesundheit, Beziehungen, Finanzen, Arbeit, Konsum und Umwelt. In dieser Rubrik beantwortet der Philosoph Jay Garfield Fragen von Lesern dazu, wie wir moralische Entscheidungen treffen und ethisch leben können. Schicken Sie Ihre Frage an: info@ethik-heute.org

Ethik-Basiswissen Philosophie

Was ist Ethik? Welche verschiedenen Bedeutungen hat Ethik? Hier stellen zeitgenössische Philosophen gut verständlich zentrale Theorien der Ethik vor wie die Tugendethik, die Kantsche Ethik oder den Utilitarismus.

Basiswissen Ethik

Ethik und Emotionen

Emotionen sind oft die Antreiber hinter unseren Handlungen. Sich seiner Emotionen bewusst zu sein und sie in konstruktives Handeln umzusetzen, ist eine Voraussetzung für ethisches Handeln. Hier erfahren Sie mehr über den bewussten Umgang mit Emotionen.

Ethik & Emotionen

Goldene Regel

Die „Goldene Regel“ ist so etwas wie eine universelle Ethik des Ausgleichs von Interessen. Sie lautet: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg´auch keinem anderen zu.“ Man achtet die Bedürfnisse und Interessen anderer und kann dabei seine eigenen Ziele verfolgen.

Artikel Goldene Regel

Interview Über Ethik
Der Philosoph Jay Garfield klärt Fragen rund um den Begriff Ethik: Was Ethik bedeutet, warum es wichtig ist, darüber nachzudenken, und was der Kern einer ethischen Lebensausrichtung ist. Zum Interview