Achtsamkeit

Achtsamkeit im Bundestag?
Deutscher Bundestag / Achim Melde

Achtsamkeit im Bundestag?

Interview mit dem Leadership-Trainer Chris Tamdjidi
Ein Novum in der Politik: Chris Tamdjidi vermittelt Achtsamkeit im Bundestag und in der Europäischen Kommission. Sein innovatives Konzept ”WorkingMIND” wurde 2016 als bestes Training Europas ausgezeichnet. Im Interview gab er Ethik heute einen Einblick in seine Pionierarbeit.

Weiterlesen
Wohin mit der Wut?
AVA-Bitter/ shutterstock.com

Wohin mit der Wut?

Die psychotherapeutische Sicht von Matthias Ennenbach
Starke Emotionen wie Wut bewirken hohe Spannungsmuster, die der Gesundheit schaden können und Beziehungen gefährden. Wie wir den inneren Kampfhund besänftigen und achtsam mit Wut umgehen, dazu gibt der Psychotherapeut Matthias Ennenbach Anregungen.

Weiterlesen
Jetzt platzt mir der Kragen!
kit8.net/ shutterstock.com

Jetzt platzt mir der Kragen!

Achtsamkeitsübung: Stopp vor impulsiven Reaktionen
Manchmal fühlen wir uns unseren impulsiven Reaktionen wie Wut und Zorn ausgeliefert. Wie wir mit einer kleinen Achtsamkeitspause einem Wutausbruch künftig vorbeugen können, den wir später vielleicht bitter bereuen, empfiehlt die Achtsamkeitstrainerin Michaela Doepke.

Weiterlesen
Wird geladen
„Achtsamkeit macht uns nicht zu besseren Menschen“
Robert Kneschke/ Fotolia

„Achtsamkeit macht uns nicht zu besseren Menschen“

Interview mit Dr. Simon Schindler
Sozialpsychologe Simon Schindler untersuchte den Zusammenhang von Achtsamkeit und ethischem Verhalten. So wurden Menschen, die Fleisch essen, mit Tierleid konfrontiert. Die „Achtsamen“ zeigten weniger Gewissensbisse und waren weniger bereit ihr Verhalten zu ändern. Schadet Achtsamkeit der Ethik? Ein Interview mit dem Wissenschaftler.

Weiterlesen
Wird geladen

Achtsamkeit in der Kritik

Kann man mit Achtsamkeit die Probleme der Welt lösen? Welche Qualität haben die wissenschaftlichen Studien? Wohin führt ein Trend, wenn er nur selbstbezogen ist? Ist Achtsamkeit zu wenig am Gemeinwohl orientiert?

Introvision – eine Form der Achtsamkeit
Lorelyn Medina/ shutterstock.com

Introvision – eine Form der Achtsamkeit

Inneren Konfikten auf den Grund gehen
Etwas darf nicht passieren, etwas muss unbedingt geschehen – wir sind blockiert. Introvision ist eine Methode zur mentalen Selbstregulation. Innere Konflikte werden in mehreren Schritten auf der Basis achtsamem Wahrnehmens bearbeitet. Dadurch lösen sich Anspannung und es eröffnen sich neue Handlungsoptionen.

Weiterlesen
Ankommen mit jedem Schritt
Dariush M/ shutterstock.com

Ankommen mit jedem Schritt

Der etwas andere Stadt-Spaziergang

Steve und Christian Heitzer üben regelmäßig mit einer Gruppe Gehmeditation, auch in der Stadt. Sie schildern ihre Erfahrungen mit der Praxis des achtsamen Gehens, die sie wieder in Kontakt mir sich selbst, den Menschen und der Umgebung bringt – zu jeder Zeit, an jedem Ort.

Weiterlesen
Achtsamkeit „light“ − Nein Danke!
Grit Schwerdtfeger

Achtsamkeit „light“ − Nein Danke!

Kongress Meditation und Wissenschaft in Berlin
Achtsamkeit und Meditation stehen auf dem Prüfstand. Zeit für einen Reset. Auf dem Kongress Meditation und Wissenschaft 2018 wurden die Instrumentalisierung von Meditation und Achtsamkeit und die Tendenz zur Selbstoptimierung in einer zunehmend ökonomisierten Welt kritisch beleuchtet.

Weiterlesen
Wird geladen

Vorträge "Achtsamkeit - Kritischer Blick auf einen Trend"

Im Wintersemester 2016/17 veranstaltete das Netzwerk Ethik heute in Kooperation mit der Universität Hamburg die Vortragsreihe, u.a. mit dem Soziologen Hartmut Rosa und Meditationsforscher Ulrich Ott.

Introvision: Achtsam in die eigene Biographie schauen
satamedia/ istock

Introvision: Achtsam in die eigene Biographie schauen

Ein Interview mit Telse Iwers
Introvision ist ein Verfahren der mentalen Selbstregulation, besonders für innere Konflikte. Man wendet sich achtsam dem zu, was man eigentlich vermeiden möchte. Prof. Dr. Telse Iwers erklärt die Methode, die hilft, tief sitzende Glaubenssätze sichtbar zu machen, um im Alltag mehr Handlungsoptionen zu haben.

Weiterlesen
Wird geladen
„Endlich Ruhe in meinem Kopf“
b-fruchten / photocase.de

„Endlich Ruhe in meinem Kopf“

Erfahrungsbericht einer ADHS-Betroffenen

Mit 49 Jahren erhielt Stefanie Sigl die Diagnose ADHS. Doch seit sie meditiert, ist sie nicht länger Spielball ihrer zuvor unkontrollierbaren Gedanken und Emotionen. Als Betroffene der Aufmerksamkeitsdefizitstörung schildert sie ihren Weg aus einem quälenden Ausnahmezustand.

Weiterlesen
Achtsamkeit als Kulturkompetenz
Pop Tika/ shutterstock.com

Achtsamkeit als Kulturkompetenz

Verbandstreffen der MBSR-Lehrer in Berlin

Auf der MBSR-Fachtagung in Berlin setzte der Achtsamkeitsverband dieses Jahr auch gesellschaftspolitische Akzente. Achtsamkeits-Praktizierende wollen mehr Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen. Weiter bot das Treffen die Möglichkeit, verbandsinterne Themen zu besprechen, etwa die Qualitätssicherung im Zuge der Kommerzialisierung.

Weiterlesen
Achtsame Politik beginnt beim Einzelnen
hanohiki/ shutterstock.com

Achtsame Politik beginnt beim Einzelnen

Ein Standpunkt von Peter Döge

Politik wird oft als getrennt von den Menschen gedacht. Der Soziologe Professor Peter Döge sieht in diesem fragmentierenden Denken eine Ursachen unachtsamer Politik. Mit Achtsamkeit, so seine These, kann eine Gesellschaft von Menschen entstehen, die Politik ganzheitlich denkt und entsprechend handelt.

Weiterlesen
Wird geladen

Achtsamkeitsübungen

Der Meditationsmeister Thich Nhat Hanh hat fünf Achtsamkeitsübungen entwickelt, nach allgemein anerkannten ethischen Richtlinien:

Achtsamkeit bildet
Foto: Peter Mimietz

Achtsamkeit bildet

Ein Gespräch mit Dr. Reyk Albrecht, der Achtsamkeit und Angewandte Ethik verbindet

Hochschulen sind zentrale Orte für die Entwicklung des Menschen, sagt Dr. Reyk Albrecht. Er spricht im Interview über die Bedeutung der Persönlichkeitsentwicklung und und wie Achtsamkeit helfen könne, eigene Verhaltensmuster zu verstehen und ethisch zu handeln.

Weiterlesen

Der leise Rebell

Autobiografische Texe von Thich Nhat Hanh

Der große Achtsamkeitslehrer Thich Nhat Hanh ist ein Poet und leiser Rebell. In diesem Buch erzählt er sein Leben anhand von berührenden Geschichten. Diese zeigen sein ganzheitliches Verständnis von Achtsamkeit, die für ihn einen radikalen Pazifismus einschließt und die Kraft, Gesellschaft zu transformieren.

Weiterlesen
Die Zeit im Nacken
View Apart/ shutterstock.com

Die Zeit im Nacken

Notizen aus dem Alltag eines Achtsamkeitslehrers

Was ist eigentlich wesentlich, fragt sich Autor und Achtsamkeitslehrer Steve Heitzer. Er hat sich selbst beobachtet, wie er im Alltag im Erledigungsmodus unterwegs ist – ganz so, als würde das Leben auf ihn warten, bis er alles geschafft hat. „Wo bin ich inzwischen?“ ist eine Frage, die ihn im Alltag leitet.

Weiterlesen
Wird geladen
Aus Liebe zur Erde handeln
Foto: Alexandra Zvekan

Aus Liebe zur Erde handeln

Das bemerkenswerte Engagement der Zen-Meisterin Anna Gamma

Anna Gamma ist eine Zen-Meisterin, die täglich praktiziert und ihr spirituelles Wissen an andere weitergibt. Doch nur wenige kennen die andere Seite dieser starken charismatischen Frau: ihr soziales Engagement für Friedensprojekte auf der ganzen Welt – ob in den Slums auf den Philippinen oder in Israel und Palästina.

Weiterlesen
Wird geladen
Wider McMindfulness
Stoatphoto/ shutterstock.com

Wider McMindfulness

Verband setzt Qualitätsstandards für MBSR-Achtsamkeitslehrer

Achtsamkeit wird kommerzialisiert. Dem großen Markt von selbsternannten Achtsamkeitslehrern setzte der MBSR-MBCT-Verband auf einer Fachtagung 2017 Professionalisierung und Qualitätssicherung entgegen und stärkte das Berufsbild.

Weiterlesen
"Achtsamkeit kann die Gesellschaft heilen"
Arbor-Verlag

"Achtsamkeit kann die Gesellschaft heilen"

Interview mit Jon Kabat-Zinn

Ethik heute hatte die seltene Gelegenheit, mit Jon Kabat-Zinn zu sprechen, dem Begründer des Achtsamkeitsprogramms MBSR. Im Interview stellt er sich kritischen Fragen und spricht in seiner Vision davon, wie Achtsamkeit nicht nur das Individuum transformieren kann, sondern auch Wirtschaft und Gesellschaft.

Weiterlesen
Verkörperte Weisheit
Rawpixel.com/ shutterstock

Verkörperte Weisheit

Jon-Kabat-Zinn richtet sich an MBSR-Lehrer

Achtsamkeits-Lehrer sollten nicht ständig über Achtsamkeit reden, sondern achtsam sein, fordert Jon Kabat-Zinn. Der Begründer der MBSR-Bewegung äußert sich über selbsternannte Achtsamkeitscoaches und notwendige ethische Standards für MBSR-Lehrer.

Weiterlesen
Wird geladen
Mehr Achtsamkeit in der Politik!
Jon Kabat-Zinn (Foto: Tony Maciag / Center for Mindfulness)

Mehr Achtsamkeit in der Politik!

Interview mit Jon Kabat-Zinn

Achtsamkeit ist in der Politik angekommen. Im 2. Teil des Interviews mit Ethik heute spricht Jon Kabat-Zinn, Pionier der Achtsamkeitsbewegung, über Initiativen von Politikern wie „A Mindful Nation“ in Großbritannien. Sein Anliegen ist es, politisch Verantwortlichen Achtsamkeit zu vermitteln.

Weiterlesen
10 Minuten Jon Kabat-Zinn
shutterstock.com

10 Minuten Jon Kabat-Zinn

Achtsamkeit braucht Ethik als Fundament
Hören Sie eine Passage aus dem Interview, das Ethik heute mit Jon Kabat-Zinn führte. Der Begründer von MBSR betont, wie wichtig ethische Prinzipien sind, gerade wenn man Achtsamkeit in Unternehmen bringt. Achtsamkeit ist für ihn wie eine Medizin.

Weiterlesen
Sexualität als Lernprozess
astarot/ shutterstock.com

Sexualität als Lernprozess

Einen gemeinsamen Weg der Liebe gehen

Sexualität ist Ausdruck unserer Lebendigkeit. Doch wie können wir in einer übersexualisierten Kultur gut mit sexuellen Kräften umgehen und Zugang zu tieferen Bedürfnissen finden? Der Psychologe Joachim Wetzky gibt Anregungen. Am Anfang steht für ihn die aufrichtige Kommunikation der Partner.

Weiterlesen
Wird geladen

Vorträge Weisheit

Das Netzwerk Ethik heute veranstaltete im Sommersemester 2015 in Kooperation mit der Universität Hamburg eine Vortragsreihe "Weisheit alte Traditionen, wieder aktuell. Zum Auftakt sprach Fernsehmoderator und Buchautor Gert Scobel.

Die 3-Minuten-Auszeit
mavo/ shutterstock.com

Die 3-Minuten-Auszeit

Achtsamkeit im Alltag

Wir möchten Sie anregen, kleine Achtsamkeitsübungen in Ihren Alltag zu integrieren. Auch wenn Sie im Stress sind und wenig Zeit haben, können Sie mit Achtsamkeitspausen in kurzer Zeit wieder Energie tanken, sich regenerieren und anderen Menschen offen begegnen.

Weiterlesen
Der Achtsamkeitstrend
Matthias Horx, (www.horx.com), Foto: Klaus Vyhnalek

Der Achtsamkeitstrend

Gastbeitrag des Trendforschers Matthias Horx

Wahre Trends sind Gegentrends, sagt der Trend- und Zukunftsforscher Horx. So auch der Achtsamkeitsboom: Es gehe nicht um Wellness, sondern um innere, reflexive Prozesse: „die Arbeit der mentalen Selbstveränderung.“ Daher bedeute Achtsamkeit auch eine neue Freiheit.

Weiterlesen
Ausstieg aus dem Teufelskreis Depression
Sander van der Werf/ shutterstock.com

Ausstieg aus dem Teufelskreis Depression

Interview mit Achtsamkeitstrainerin Petra Meibert

Rund vier Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Depressionen. Sie sitzen in ihrem endlos kreisenden Grübelkarussel fest. Michaela Doepke befragte die Psychologin und Achtsamkeitslehrerin Petra Meibert über Ursachen und Möglichkeiten zur Abhilfe.

Weiterlesen
Wird geladen
Liebe – die größte positive Emotion
Alena Ozerova/ shutterstock.com

Liebe – die größte positive Emotion

von Matthieu Ricard

Für die Begründer der positiven Psychologie sind Glück und Freude mehr als die Abwesenheit negativer Gefühle. Matthieu Ricard knüpft daran an und schreibt über die Liebe als eine positive Resonanz zwischen Menschen. Das Besondere: Liebe ist nicht auf Nahestehende begrenzt.

Weiterlesen
Inneren Raum schaffen
Christof Spitz

Inneren Raum schaffen

Warum Achtsamkeit hilfreich ist

Achtsamkeit ist in aller Munde, doch warum ist sie hilfreich? Dr. Martina Aßmann erklärt, wie Achtsamkeit eine Lücke zwischen Erfahrung und Gedanken entstehen lässt. So eröffnet sich ein Freiraum, in dem die Erkenntnis gedeiht, dass Gedanken nicht die Realität sind.

Weiterlesen
Achtsamkeit: nur ein Modetrend?
Renate Alf

Achtsamkeit: nur ein Modetrend?

Günter Hudasch, Chef MBSR-Verband im Interview

Sind wir eine süchtige Spaßgesellschaft, die es verlernt hat, sich zu konzentrieren? MBSR-MBCT Verbandschef Günter Hudasch äußert sich zum Achtsamkeitsboom und der ethischen Dimension der Achtsamkeit. Lesen Sie die Kurzfassung.

Weiterlesen
Wird geladen
Staunen mit Tieren
Foto: Felsentor

Staunen mit Tieren

Berührende Begegnungen von Mensch und Tier

In seinem Meditationskurs „Staunen mit Tieren“ ermöglicht Martin Kalff die achtsame Begegnung mit Schweinen, Schafen und Hühnern. Die Teilnehmer lernen, Tiere als Lebewesen wahrzunehmen und ihnen ihre Würde zurückzugeben.

Weiterlesen

Resilienz entwickeln

Fachkongress zu Achtsamkeit und Mitgefühl

Auf dem Fachkongress „Achtsamkeit und Mitgefühl in Therapie und Gesellschaft“ informierten weltweit führende Vertreter achtsamkeitsbasierter Verfahren über neue Forschungsergebnisse und vermittelten, wie Leiden im therapeutischen Kontext gelindert und Resilienz gestärkt werden kann.

Weiterlesen
Weisheit: die Fähigkeit, das Leben zu meistern
Foto: Jens Nagels

Weisheit: die Fähigkeit, das Leben zu meistern

Interview mit Fernsehmoderator Gert Scobel

Weisheit ist in den traditionellen Kulturen von Ost und West eine angesehene Tugend, doch in unserem Alltag kommt sie kaum vor. Fernsehmoderator und Buchautor Gert Scobel möchte das Thema wieder ins Bewusstsein rücken. Wolf Schneider sprach mit ihm über diese unterschätzte Fähigkeit.

Weiterlesen
„Wir befinden uns zu oft im Alarmzustand!“
Kzenon/ shutterstock.com

„Wir befinden uns zu oft im Alarmzustand!“

Interview mit dem Neuropsychologen Rick Hanson

Zwar leben Menschen im Westen relativ komfortabel, aber ihr Gehirn befindet sich häufig im Alarmzustand. Der Neuropsychologe Rick Hanson erklärt im Interview, wie wir uns beruhigen, das Positive in uns stärken und wie Achtsamkeit und Meditation dabei helfen können.

Weiterlesen
Meditation ist kein Allheilmittel
Foto: Jens Nagels/Tibetisches Zentrum

Meditation ist kein Allheilmittel

Der Dalai Lama über die Bedeutung positiver Emotionen

Meditation hat keinen Nutzen, wenn sie nichts an den negativen Emotionen des Menschen verändert, so der Dalai Lama. Notwendig sei eine Bewusstheit für innere Werte, und diese gelte es über Jahre zu kultivieren.

Weiterlesen

Arbeiten, chillen – war´s das?

Eine Teilnehmerin des “Weisheitstrainings” berichtet

Das Netzwerk Ethik heute bietet ein Weisheitstrainng auf der Basis von Achtsamkeit an. Ina Heidmann gehört zu den ersten, die mitgemacht haben und schildert ihre Erfahrungen: neue Handlungsspielräume im Alltag, mehr Wohlwollen im Umgang mit anderen Menschen und die Erkenntnis, dass Gedanken nicht die Realität sind.

Weiterlesen
Sei achtsam!
Foto: David-W-photocase.com

Sei achtsam!

Ein kritischer Gastbeitrag von Matthias Ennenbach

Der Autor nimmt die Achtsamkeitswelle aus seiner Sicht als Psychotherapeut kritisch unter die Lupe. Achtsamkeit erzeugt – falsch verstanden – oft zusätzlichen und unnötigen Leistungsdruck. Es geht aber vielmehr um eine neue innere Haltung von Akzeptanz und Wohlwollen.

Weiterlesen
Vernunft contra Aggression
Foto: Johan Larson/Shutterstock

Vernunft contra Aggression

Ein Interview mit dem Neurobiologen und Psychotherapeuten Joachim Bauer

Menschen reagieren aggressiv, wenn ihre Schmerzgrenzen berührt werden. Professor Joachim Bauer erklärt im Interview, wie wir destruktives Verhalten stoppen, unser Gehirn optimal nutzen und welche Rolle die Vernunft und Achtsamkeit dabei spielen.

Weiterlesen
Aggression verstehen und begrenzen
Foto: Elnur/Shutterstock

Aggression verstehen und begrenzen

Ein Gastbeitrag von Professor Joachim Bauer

Die stärksten Triebe des Menschen sind die sozialen Instinkte, ist Joachim Bauer überzeugt. Aggressionen und Gewalt sind trotzdem verbreitete Reaktionsmuster. Nur wer sie versteht, kann ihnen vernünftig begegnen. Ein Plädoyer für die Vernunft und eine gerechte Welt.

Weiterlesen
Was sehen wir, wenn wir aus dem Fenster schauen
Foto: Andreas Frickinger

Was sehen wir, wenn wir aus dem Fenster schauen

Gastbeitrag von Andreas Frickinger über das achtsame Beobachten

Menschen verbringen viel Zeit damit, nach draußen zu schauen, ohne von ihrer eigenen Reflexion im Fenster Notiz zu nehmen. Andreas Frickinger zeigt, wie Achtsamkeit die Perspektive erweitert.

Weiterlesen
„Altruismus ist der Schlüssel für unser Überleben“
Gregepperson/Photocase.de

„Altruismus ist der Schlüssel für unser Überleben“

Ein Beitrag von Matthieu Ricard

Ein wesentliches Merkmal von Menschen ist, dass sie kooperieren – und zwar nicht nur mit Verwandten, sondern auch mit Fremden. Matthieu Ricard setzt dem in unserer Gesellschaft verbreiteten Konkurrenzdenken die Kraft des Altruismus entgegen.

Weiterlesen
Meditation wirkt
www.meditation-wissenschaft.org Fotos: Grit Schwerdtfeger

Meditation wirkt

Kongress Meditation und Wissenschaft in Berlin

Auf dem 3. Kongress „Meditation und Wissenschaft“ präsentierten Wissenschaftler ihre neuesten Ergebnisse zur Achtsamkeitsforschung. Doch Meditation kann mehr: das Zeitempfinden und damit Bewusstsein insgesamt verändern.

Weiterlesen
Bedürfnismentalität erzeugt Frustration
Foto: pio3/ Shutterstock

Bedürfnismentalität erzeugt Frustration

Die Lebensumstände wertschätzen, Teil 1

Die Menschen im Westen sind selten zufrieden. Stets warten sie auf die richtigen Lebensumstände, den Kick, um glücklich zu sein, so die Beobachtung des buddhistischen Lehrers Tsoknyi Rinpoche. Besser wäre, das wertzuschätzen, was es an guten Dingen gibt.

Weiterlesen
Korrektes Denken hilft gegen diffuse Unzufriedenheit
Schoky/Photocase

Korrektes Denken hilft gegen diffuse Unzufriedenheit

Die Lebensumstände wertschätzen, Teil 2

Unsere Unzufriedenheit rührt oftmals aus einer mangelnden Fähigkeit her, die eigenen Lebensumstände wertzuschätzen, sagte Tsoknyi Rinpoche. Er empfiehlt, den Verstand zu gebrauchen, um unsere Grundeinstellung zu den Dingen zu verändern.

Weiterlesen
Meditieren zwischen den Jobs
Foto: bikeriderlondon/ Shutterstock

Meditieren zwischen den Jobs

Die Zeit der Arbeitslosigkeit positiv nutzen

Die Zeit der Arbeitslosigkeit muss keine Phase der Depression sein. Die Autorin erklärt, wie wir die Auszeit als Chance für die berufliche Neubesinnung nutzen können. Hier kann auch Meditation gute Dienste leisten.

Weiterlesen

Wissenschaftler erforschen das Innenleben

Erste europäische Mind and Life Summerschool im August

Rund 150 Wissenschaftler werden auf Einladung des Mind and Life Institutes vom 23. bis 29. August auf der Fraueninsel zusammen kommen, um Meditation zu erforschen und selbst zu meditieren.

Weiterlesen
Mehr Mitgefühl mit sich selbst
benicce/ photocase.de

Mehr Mitgefühl mit sich selbst

Christopher Germer, Pionier einer neuen Bewegung, ermuntert dazu, freundlich zu sich selbst zu sein

Leiden und Schmerz wohlwollend annehmen, statt zu bekämpfen, darum geht es beim Selbstmitgefühl. Christopher Germer von der Harvard Medical School will das Thema mehr Menschen zugänglich machen.

Weiterlesen
Das Gute im Gehirn verankern
Sebastian Kaulitzki/ Shutterstock

Das Gute im Gehirn verankern

Interview mit dem Neuropsychologen Rick Hanson

Gelassener und zufriedener leben, aber wie? Der Neuropsychologe Rick Hanson verrät im Interview, wie wir gute Erfahrungen in uns aufnehmen und langfristig im Gehirn verankern können.

Weiterlesen
Die Kunst bringt uns ins Jetzt
Studio Olafur Eliasson

Die Kunst bringt uns ins Jetzt

Eliasson bringt Achtsamkeit und Kunst zusammen

Olafur Eliasson ist einer der weltweit bekanntesten Installationskünstler. Kunst wird bei ihm zum Erlebnis und katapultiert einen in die unmittelbare Gegenwart.

Weiterlesen
Achtsamkeit im Hofbräuhaus
Steff Zinsbacher

Achtsamkeit im Hofbräuhaus

Mehr Ruhe in den Alltag bringen

Achtsamkeit mitten ins Leben zu bringen – das ist das Anliegen des Center for Mindfulness, das sich in München gegründet hat.

Weiterlesen

Wie die Achtsamkeit nach München kam

Interview mit der Meditationsforscherin Britta Hölzel

Achtsamkeit zu den Menschen bringen – die Forscherin erklärt im Interview mit Michaela Doepke, was sie zur Gründung des Center for Mindfulness in München inspirierte.

Weiterlesen
Wird geladen