Religion

Notre Dame und die Seele Europas
Boris Stroujko/ shutterstock.com

Notre Dame und die Seele Europas

Ein Gastbeitrag von Christoph Quarch
Ein Großbrand zerstörte am 15. April 2019 große Teile von Notre Dame. In nur zwei Tagen danach kamen 900 Millionen Euro Spenden für den Wiederaufbau zusammen – mehr als für akute humanitäre Hilfsprojekte. Der Philosoph Christoph Quarch sieht in Notre-Dame ein Symbol der europäischen Identität. Es gehe nicht um Moral, sondern um Sinn.

Weiterlesen
War der Buddha Pazifist?
Foto: Christof Spitz

War der Buddha Pazifist?

Ein Vortrag von Michael Zimmermann zum Nachhören

Der Indologe Professor Michael Zimmermann untersucht in seinem Vortrag, wie weit das Gebot der Gewaltlosigkeit im Buddhismus geht. Zwar forderte der Buddha seine Anhänger auf, Lebewesen nicht zu verletzen, politisch jedoch habe er sich weitgehend herausgehalten, auch aus Fragen von Krieg und Frieden.

Weiterlesen
Untergräbt Religion die Moral?
HappyPictures/ shutterstock.com

Untergräbt Religion die Moral?

Ein Standpunkt von Jay Garfield

Ist das Vertrauen, das Religionen entgegen gebracht wird, gerechtfertigt? Studien, die das Verhalten religiöser und nicht-religiöser Kinder verglichen, kamen zu dem Ergebnis, dass Kinder von Atheisten sich prosozialer verhalten als die anderen. Der Philosoph Jay Garfield über falsche Selbstbilder und religiöse Abgrenzung.

Weiterlesen
Wird geladen

"Liebe ist stärker als die Bosheit der Welt"

Ein Gastbeitrag von Pater Anselm Grün

Die Liebe steht im Mittelpunkt christlicher Ethik. Der Benediktinermönch Anselm Grün vermittelt zeitgemäße Botschaften der Liebe. „Die Liebe gibt meinem Leben einen neuen Geschmack,“ so Grün. Sie ist eine Kraft, die in uns wirkt. Der Autor inspiriert dazu, dieser Kraft Raum zu geben, damit das Klima in der Gesellschaft wärmer wird.

Weiterlesen
Bhutan – ganzheitlich wirtschaften
Foto: Jürgen Manshardt

Bhutan – ganzheitlich wirtschaften

Bruttosozialglück als politisches Ziel

Das auf Wachstum beruhende Wirtschaftssystem überschreitet die planetarischen Grenzen. Doch welche Alternativen gibt es? Jürgen Manshardt stellt das Beispiel Bhutan vor. Das kleine buddhistische Königreich im Himalaya will glückliche Bewohner und hat das Bruttosozialglück zum Staatsziel erklärt.

Weiterlesen

„Ich versuche zu sein“

Ein persönliches Interview mit Michael von Brück

Professor Michael von Brück ist Religionswissenschaftler, Zen-Lehrer, Autor und gefragter Redner. In diesem sehr persönlichen Interview spricht er über den Einfluss von Christentum und Buddhismus auf sein Leben, die Kunst zu sein, seine Ideen zur Ethik und ein neues Projekt: die Gründung einer Palliativ-Spirituellen Akademie in Bayern.

Weiterlesen
Wird geladen
„Die Religion ist Privatsache“
Jens Nagels

„Die Religion ist Privatsache“

Der Dalai Lama über unsere Verantwortung für den Frieden

Im Namen der Religion werden Konflikte geschürt. Für den Dalai Lama ist Ethik wichtiger als Religion. Er ruft religiöse Menschen dazu auf, für Harmonie zu sorgen. An die Muslime gerichtet, fragt er: Wenn Schiiten und Sunniten um den Segen Allahs bitten: Für wen sollte Allah sich entscheiden?

Weiterlesen

Raus aus dem sozialen Winterschlaf

Kirchengemeinde erhält Impulse durch junge Flüchtlinge

Eine evangelische Gemeinde in Hamburg kümmert sich um rund 40 junge geflüchtete Männer aus Somalia, Eritrea, Afghanistan und Syrien. Aus Nächstenliebe? Für Pastor Ralf Böhme ist es einfach nur die Neugier und Freude an den Menschen.

Weiterlesen
Ehrfurcht vor dem Leben
Dutch National Archives

Ehrfurcht vor dem Leben

Albert Schweitzers Ethik und die Grenzen des Guten

Der Theologe und Urwalddoktor Albert Schweitzer schenkte der Welt nach dem Ersten Weltkrieg eine neue Ethik. Zentrales Element ist die Ehrfurcht vor dem Leben. Detlef Kühn skizziert die Grundzüge und erklärt, warum der Realitätstest dieser ethischen Prinzipien so schwierig ist.

Weiterlesen
Wird geladen
Für eine ganzheitliche Ökologie
giulio napolitano/ shutterstock.com

Für eine ganzheitliche Ökologie

Aus der neuen Enzyklika von Papst Franziskus

In seiner Umwelt-Enzyklika “Laudato si” nimmt Papst Franziskus zu aktuellen ökologischen Fragen Stellung. Wir veröffentlichen das Kapitel “Ganzheitliche Ökologie”, in dem es um den Zusammenhang von ökologischer und sozialer Krise geht. Aus Sicht des Papstes ist diese nur durch einen ganzheitlichen Ansatz zu überwinden.

Weiterlesen
Der Sufismus – die wenig beachtete islamische Tradition
Philip Lange/ shutterstock.com

Der Sufismus – die wenig beachtete islamische Tradition

Der mystische Zweig des Islam hat viele Anhänger

Im Westen herrscht ein einseitiges Bild vom Islam vor, die Vielfalt der Traditionen wird kaum beachtet. Die Philosophin Ursula Baatz stellt die mystische Tradition des Sufismus vor, die im islamischen Kulturraum weit verbreitet ist, aber von Fundamentalisten bekämpft wird.

Weiterlesen

Der interreligiöse Dialog als Korrektiv

Die eigene Religion durch andere besser verstehen

Der interreligiöse Dialog ist gerade in Zeiten, in denen der Fundamentalismus erstarkt, wichtig. Professor Wolfram Weiße beschreibt, wie der Austausch mit anderen Religionen Einsichten zutage fördert, vor starren Glaubenssätzen bewahrt und die Mitmenschlichkeit stärkt.

Weiterlesen
Wird geladen

„Verdammter Sex“

Farleys Buch über die christliche Sexualmoral in deutsch

Margaret Farley, Professorin und Ordensfrau, löste mit ihrem Buch „Just Love“ in den USA heftige Diskussionen aus. Sie entwickelt darin eine moderne, christliche Sexualmoral und wendet sich auch gegen gängige Interpretationen des Vatikan.

Weiterlesen
Wohin steuert das Kirchenasyl?
Flüchtlinge aus Syrien, Foto: Dona_Bozzi/shutterstock.com

Wohin steuert das Kirchenasyl?

Asyl-Gesetze versus christliche Nächstenliebe

Kirchen geben Flüchtlingen Asyl, um sie vor der Abschiebung zu schützen, wenn begründete Zweifel an einer gefahrlosen Rückkehr bestehen. Doch Innenminister de Maiziere geht die Nächstenliebe zu weit, er pocht auf Einhaltung der Gesetze. Ist das Kirchenasyl legitim?

Weiterlesen
„Religionen müssen am Puls der Zeit sein“
dieterkowallski/Photocase.de

„Religionen müssen am Puls der Zeit sein“

Interview mit Professor Wolfram Weiße, Direktor der Akademie der Weltreligionen

Die Religionen haben keineswegs ausgedient, sagt Prof. Wolfram Weiße. Der Religionspädagoge spricht im Interview über Sinnsuche, Patchwork-Religion und Radikalisierung. Die Religionen sollten sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren, so Weiße.

Weiterlesen
Wird geladen
Religionen zwischen Krieg und Frieden
Oleg Ivanov IL/Shutterstock

Religionen zwischen Krieg und Frieden

Was haben Glaube und Gewalt wirklich miteinander zu tun?

Im säkularen Westen wird häufig behauptet, dass Religionen Menschen zu Gewalt anstacheln. Ein Vortrag des Friedensforschers Prof. Hasenclever in Hamburg klärte auf: Glaube und Gewalt hätten weniger miteinander zu tun, als viele meinten.

Weiterlesen
Dalai Lama: „Die Zukunft liegt in unserer Hand“
Manuel Bauer

Dalai Lama: „Die Zukunft liegt in unserer Hand“

Der Dalai Lama sprach in Hamburg über Ethik und Menschlichkeit

Der Dalai Lama sprach in Hamburg vor 7000 Zuhörern über ein Wertesystem, das alle Menschen verbindet und dazu dient, die Probleme in der Welt zu lösen, denn: „Frieden fällt nicht vom Himmel, er muss von Menschen geschaffen werden.“

Weiterlesen
Ein neuer Blick auf die Religionen
Foto Andreas Lohmann

Ein neuer Blick auf die Religionen

Die Akademie der Weltreligionen geht unkonventionelle Wege

Die Akademie der Weltreligionen in Hamburg hat sich auf den interreligiösen Dialog spezialisiert – in Forschung und Praxis. An allen Aktivitäten sind Vertreter verschiedener Religionen beteiligt. Lesen Sie den Bericht über dieses innovative Projekt.

Weiterlesen
Wird geladen
„Ethik ist eine Überlebensfrage“
Manuel Bauer

„Ethik ist eine Überlebensfrage“

Dem Dalai Lama liegt die Jugend am Herzen

Der Dalai Lama sprach bei seinem Deutschlandbesuch vom 13. bis 16. Mai mit Schülern aus Frankfurt: „Wir sollten alles dafür tun, dass Kinder früh ein moralisches Rückgrat entwickeln.“

Weiterlesen
"Gegen die Diktatur der Wirtschaft"
Foto: neneo/ Shutterstock

"Gegen die Diktatur der Wirtschaft"

Papst Franziskus ergreift Partei

Die neue Enzyklika von Papst Franziskus übt heftige Kritik an der Marktwirtschaft, die er als “unethisch” ansieht. Er fordert eine Kultur des Teilens.

Weiterlesen
Wird geladen