Archiv für den Monat: März 2016

Syda Productions/ shutterstock.com
Syda Productions/ shutterstock.com

Ethische Alltagsfragen

In unserer neuen Rubrik “Ethische Alltagsfragen” beantwortet der Philosoph Jay Garfield heute die Frage: Wie gehe ich damit um, wenn ich in meinem Job kritisiert werde, obwohl ich den Auftrag so gut ausgeführt habe, wie ich konnte? Weiterlesen

Trueffelpix/ shutterstock.com
Trueffelpix/ shutterstock.com

Ein Standpunkt von Christoph Quarch

Den Rechtsruck in Deutschland zu beklagen hilft nicht weiter, sagt der Philosoph Christoph Quarch. Wer die Demokratie bewahren will, muss bereit sein, auch mit unliebsamen politischen Gegnern zu reden. Denn die politische Kultur lebt vom Gespräch, vom Ringen um Positionen. Wer das Gespräch verweigert, entwertet die Demokratie. Weiterlesen

Boijens
Boijens

Ein Essay von Antje Boijens

Die brutalen Anschläge von Brüssel kurz vor Ostern 2016 schockieren Europa. Was sollen wir der Gewalt entgegensetzen? Die Kommunikationstrainerin Antje Boijens über die Praxis des Deep Listening, tiefen Zuhörens, und Möglichkeiten der Transformation in aussichtslos erscheinenden Konflikten. Weiterlesen

Schnabel

Ein Buch des ZEIT-Redakteurs Ulrich Schnabel

Wissenschaftsredaketur Ulrich Schnabel hat ein Buch über Emotionen geschrieben. Denn sie sind die entscheidenden Triebkräfte des Lebens. Er gibt Anregungen, klug damit umzugehen und sich vor Manipulationen zu schützen, die gerade in der Konsumgesellschaft überall gegenwärtig sind. Weiterlesen

Kletr/ shutterstock.com
Kletr/ shutterstock.com

Ein Kommentar von Birgit Stratmann

E.ON, RWE und Vattenfall klagen beim Bundesverfassungsgericht wegen des Atomausstiegs. Sie sehen ihr Eigentumsrecht verletzt. Damit stellen sie die Konzerninteressen über das Gemeinwohl. Sie übernehmen keine Verantwortung für das schwere Erbe, das sie mit dieser Risikotechnologie folgenden Generationen hinterlassen haben. Weiterlesen

Quelle: Hände für Kinder
Quelle: Hände für Kinder

Der Neue Kupferhof in Hamburg

Hände für Kinder e.V. betreibt den Neuen Kupferhof. Inmitten eines Naturschutzgebietes können Familien, die Kinder mit Behinderung haben, eine Auszeit nehmen. Mit viel ehrenamtlichem Engagement wird für die Kinder rund um die Uhr gesorgt. Weiterlesen

slhy/ shutterstock.com
slhy/ shutterstock.com

Plädoyer gegen den ärzlich assistierten Suizid

Befürworter des ärztlich assistierten Suizids von Todkranken argumentieren mit dem Recht auf Selbstbestimmung. Lisa Freund, seit 1990 in der Hospizbewegung aktiv, hat eine andere Sicht: Wer gut betreut und schmerzfrei ist, sehnt nicht den Tod herbei, sondern hat mehr Lebensqualität. Weiterlesen

Photographee.eu/ shutterstock.com
Photographee.eu/ shutterstock.com

Schikane im Internet und wie man Jugendliche schützen kann

Cybermobbing ist das Beschimpfen und Ausgrenzen über das Internet. Philipp Behar-Kremer hat einen Verein zur Prävention mitgegründet. Er spricht im Interview über Hasskommentare, die psychischen Narben von Cybermobbing bei Jugendlichen und wie mehr Empathie und Fürsorge Einzug halten kann. Weiterlesen

Europa Verlag Berlin
Europa Verlag Berlin

Ein Buch von Simon Wiesenthal

Der Holocaust-Überlebende hatte 1969 das Buch „Sonnenblume“ herausgebracht, das jetzt in Deutschland wieder neu aufgelegt wurde. Zentrale Frage: Soll man, darf man den Nazis vergeben? Bekannte Persönlichkeiten verschiedener Religionen und Weltanschauungen suchen nach einer Antwort. Weiterlesen

Ricard

Das neue Buch von Matthieu Ricard

Der buddhistische Mönch plädiert in seinem neuen, über 900 Seiten starken Buch für den Altruismus, auch wenn er die Existenz des Egoismus nicht leugnet. Dieser habe jedoch keine Vorteile, daher müsse es darum gehen, Nächstenliebe zu kultivieren und gesellschaftlich umzusetzen. Weiterlesen

Bruce Rolff/ shutterstock.com
Bruce Rolff/ shutterstock.com

Ein Vortrag von Dr. Guido Peltzer

Dr. Guido Peltzer sprach am 11. Februar 2016 auf Einladung des Netzwerks Ethik heute über den angemessenen Umgang mit Emotionen. Der Vortrag ist jetzt in unserer Audiothek abrufbar. Werden Sie Mitglied im „Freundeskreis Ethik heute“, um ihn herunterzuladen; sie unterstützen damit auch diese Website. Weiterlesen